Fr. Jan 17th, 2020

Pfeffriges Burlesque mit Chi Chi Bouvet und Frau Pepper

oder Berlin hat eine Adresse für Burlesque Entertainment.. La Fete Fatale!

blog_4lafete03

Der Weg war eine schwerer, doch derjenige wird belohnt dessen Weg lang und schwer war. So oder ähnlich könnte man das formulieren was uns nach einem Marathon der Vorbereitungen auf der La Fete Fatale erwartete… mal abgesehen von den vielen Menschen die sich ebenfalls belohnen wollten und das Bassy so füllte das nichtmalmehr Platz an der Garderobe war. Glücklicherweise is mir der Backstage, der im übrigen neu ausgebaut ist, nicht ganz unbekannt und die darin befindlichen Personen ebenfalls und somit hatte ick die Hände frei um das Geschehen zu dokumentieren.

blog_4lafete02

Die La Fete Fatale hat etwas von allem etwas, alles ist erlaubt und der Slogan – where Beauty meets Bizarre – trifft den Nagel auf den Kopf. Nachdem wir diesmal sogar unseren finanziellen Beitrag zum Wohlergehen der Veranstaltung beitrugen da wir als Vierlinge an der Kasse standen und ick nur für zwee for free reserviert hatte, betraten wir die z.Zt. spannendste Bühne des Underground Burlesque Entertainments in Berlin auf der schon riesige Schlange, irische Rosen und göttliche Live-Gesänge dargeboten wurden und ich meinen ersten Fashion Best-dressed Pokal einsackte. Diesmal wurde wieder ein Dragqueen auf die Bühne gebeten um dieser Wahl beizuwohnen… Siren – die einen unglaublich liebevoll gefertigten Kopfschmuck von Sinteque zur Schau trug wurde leider nur auf den zweiten Platz gewählt…

Auf der Bühne wurden aber nicht nur schöne und schräge Menschen mit Preisen überhäuft – sondern auch Geister vertrieben dank einer feuchten Performance von Frau Pepper, die ich persönlich ein Tick zu lang fand… aber ditt Publikum haben die mehrfachen duschen gefallen. Auch der österreichische Comedian der schon im Quatsch Comedy Club und im Waschsalon Nightwash über seine Herkunft witzelte war eine mehr oder weniger mutige Wahl des Entertainments. Doch genau ist es was die La Fete Fatale ausmacht… Querbeet Unterhaltung. Balsam für die Seele würde ich das Frl. Chi Chi Bouvet nennen. Klassisches Burlesque, sonst eher weniger spannend weil ohne so wirkliche Geschichte… von Frl. Bouvet allerdings ganz wunderbar vorgetragen. Einfach schön anzusehen und zu studieren.. denn nichts ist so wichtig wie die Studie der Bewegung. Leider mußten wir auch dann schon wieder los… aber ich bin mir sicher das die Show mit Marlene von Steenvag und Frl. Kittie go Wild, Mitglied der Köllner Burlesque Truppe Pepperellas nicht weniger spannend und wunderschön war.