Sa. Mai 30th, 2020

Neun Verbrechen

blog_cdtipp02.jpg

Damien Rice – einer meiner momentanen Lieblings-Singer-Songwriter hat es vollbracht. Eigentlich dachte ich, nach einen so monumentalen Album “O” kann nix besseres kommen aber weit gefehlt. Das neue Album “9” hat noch eins drauf gesetzt. OK… für manche mag Damien zu melancholisch wirken, zu viel Herzschmerz-Charakter, zu viel von den guten alten Emotionen die er meines Erachtens wirkungsvoll verpackt und zusammen mit seiner Vocal-Partnerin Lisa Hannigan perfekt vorträgt, aber eines kann niemand dem Künstler absprechen… es gibt Stimmungen da paßt die Musik wie die Faust aufs Auge….. schlußendlich scheint das bei mir öfter der Fall zu sein ;-) …. aber nicht falsch verstehen ich bin eigentlich ziemlich lebenslustig ;-) Um zurückzukommen auf das Album sollte noch erwähnt sein das die Tracks “9 crimes” und “elephant” wahrlich in die Geschichte der Songs gegossener Traurigkeit eingehen werden…. und das ist auch gut so. Bleibt noch zu erwähnen das der Junge 2007 nach Berlin und Hamburg kommt. Also für alle die Lust haben ich bin da. Entweder in HH oder in Berlin. Und das genau zu meinem Geburtstag (Gott… ich werde da schon wieder älter, hat mal jemand nen Hautstraffer zur Hand), gibt es eine enspanntere Feier! Ach und erwähnte ich schon das das Album ein “emotionales, an musikalische Hochleistungen grenzendes, gesanglich unübertreffliches und stimmlastiges Gesamtkunstwerk” ist. Ist ein Zitat eines wohl musikalisch gleich empfindenen Zuhörers. Und wen noch mehr Musik dieser Art interessiert…. stay tuned… von Zeit zu Zeit gebe ich eine musikalische Meinung ab…wems nicht gefällt einfach weghören …. bis denn Shei-la