Do. Apr 9th, 2020

Kuddlemuddle bei der BeBop Swing & Jive Night Party

oder gefangen in der Kälte Kreuzberger Hinterhöfe

Swing & Jive BeBop Berlin

Nach einem wirklich netten Abstecher ins neue Vapiano Berlin Mitte welches vom Interior her aus meiner Sicht das spannendste Vapiano Berlins ist, wenn auch offenbar manchmal die Karten die man am Eingang bekommt nicht immer geleert werden, denn auf meiner Rechnung fand ich am nächsten Tag noch zwei weitere Essen die ich leider mitbezahlte… blöd… wenn man bei der Bezahlerei nicht aufpaßt… machten wir uns auf den Weg in die Tanzschule BeBop zur Swing & Jive Night von DJ Capt. Kuddlemuddle.

Swing & Jive BeBop Berlin

Da ich aufgrund des Shooting mit Sandy nicht sicher war ob ich es überhaupt schaffen würde, wußte ich nur ungefähr die Richtung der Location Bebop Tanzschule. Zoes tolles Telefon spuckte aber dazu die Adresse aus und wir fanden uns vor einer fetten Eisengittertür mitten in den Hinterhöfen der Gneisenaustrasse wieder…. aber ein leises Klingen der gewohnten Töne wie bei der wunderbaren Boheme Sauvage ließ uns eine gewisse Nähe vermuten… naja und aufgeben kommt sowieso nicht in die Tüte. Nach nochmaligen rumgesurfe wurden wir fündig und kurze Zeit später öffneten sich die Türen zu einem durchaus geschmackvollen Tanzsaal. Und wie es der Zufall so will spielte just in diesem Moment der Surprise Act des Abends. Die Ballroom Buskers aus Hamburg – Dagmar Cohnen als Sängerin, Jürgen Brembach als Klarinettist + Sänger unterstützt von Heiko Grumpelt am Kontrabass und Harald Hertel aka Kuddlemuddle an der Gitarre spielten grad in bester Boheme Manier Klassiker der 30ziger und 40ziger… ick fühlte mich schon ein bissl an die Mutter aller Retro-Parties und an die wunderbaren Events im Admiralspalast erinnert.

http://www.youtube.com/watch?v=rHMSeOBLeYY

Natürlich alles in kleinerem Rahmen aber hey… wenn ihr Lust auf einen tanzbaren Abend habt, in noch nicht zu voller aber schöner Location dann hin zur Swing und Jive Night die jeden dritten Samstag im Monat stattfindet. Spannend an dem Abend war… das wir immer wieder alte Bekannte der vorhergehenden Events treffen. In diesem Fall rede ich von Frl. Mansfield sammt Gatten die wohl keine der Swing & Jive Veranstaltungen aus lassen und selbst größere Veranstaltungen dafür sausen lassen. Frl. Mansfield aka Tanzratte stürmten auch sofort nach der Live Einlage die Tanzfläche um mir mal wieder zu beweisen das ick trotz 25jähriger Erfahrung in der Rock’n’Roll Comunity keene Ahnung vom tanzen habe …. Weniger spannend fand ich die Tatsache das ick Turnschuhe und ausgewaschene T-Shirts gesehen hab… aber der Dresscode ist eben weniger streng als bei der Boheme…. watt solls… Mir hat das Ambiente gefallen und ick bin der Meinung – ein Besuch lohnt sich immer mal wieder!