Di. Nov 12th, 2019
Allgemein

Killer Drag Queens On Dope

oder der Titel sagt doch alles oder?

Alexis Arquette (aka Eva Destruction) hatte ich bereits in meiner Liste der erwähnenswerten Personen und auch schon mal einen kleinen Eintrag über sie verfasst. Nun nicht nur das sie MAC Kosmetik bevorzugt.. sie spielt auch noch in so Klasse trashigen B-Movies wie Killer Drag Queens on Dope. Ich mag ja solche Streifen nicht wirklich, denn meistens werden diese Filmchen mit so wenig Budget gedreht das der Filmgenuß doch ziemlich verloren geht.
Aber es gibt natürlich Ausnahmen. Ob dieser Film ne Ausnahme ist kann ich noch nicht sagen, wobei ich schon versuchen werde mir da ne Meinung zu bilden. mnnh.. könnte ja mal Extrema fragen… die Gute sammelt wie ich ne Menge von dem Kram.

  Killer Drag Queens on Dope

Na mal sehen. Jedenfalls laß ich kürzlich ne öffentliche Kritik über den Film und die sagt eigentlich alles… da hat jemand viel aus dem Streifen gelernt.. na also.. mehr muß ein Streifen aus Zelluloid doch gar nicht bringen….

1. Be your fabulous self and proud! (Sei großartig und stolz auf Dich)
2. Being ‘in-between’ male and female can be the best of both worlds. (Als Transe haste das beste aus beiden Welten)
3. When planning a murder in costume, make sure your weapons matche your outfit. (Wenn du jemand kostümiert umbringen willst achte darauf das die Waffen zum Kostüm passen — ooohhh wie wahr!)
4. Alexis Arquette has nice legs (I think I knew that before though…) (Alexis hat wunderbare Beine… ;-) …ohne Worte)

By the way: Der Titel bedient aber wieder göttlich das Klischee… das jede Dragqueen nur mit der chemischen Keule das eigene Antlitz ertragen kann.. dabei geht das auch mit Alkohol, Marihuana, Shoppingexzesse… ach eigentlich alles was das Adrenalin steigen läßt… ;-) … *doppelgrinz*.