Dienstag, 7. Dezember 2021

Halli Galli in der Hauptstadt

Es gibt Städte mit Kultstatus und es gibt Berlin. Die deutsche Hauptstadt hat sich seit der Wiedervereinigung zum angesagtesten Ort in Europa entwickelt. Alles will nach Berlin und es ist nicht verwunderlich, dass es immer schwieriger wird, eine Wohnung oder auch nur ein bezahlbares Hotel zu finden.

Ein Punkt, der in Berlin immer wieder für Diskussionsstoff sorgt, ist die Gentrifizierung. Schließlich war früher alles anders und besser, oder nicht? Nun, dieser Grundsatz gilt in Berlin nicht unbedingt, denn die deutsche Hauptstadt lebt vordergründig durch ihre ständige Wiedergeburt und Neuerfindung. Was heute in Berlin angesagt ist, das ist in kurzer Zeit schon wieder Popkultur-Geschichte.

Berlin ist einfach anders, ein Gegenentwurf zu den Vorurteilen, die man über Deutschland hat. Liberal, wild und frei – eben arm, aber sexy. Wer den Hype um Berlin bislang verpasst hat, der soll sich schleunigst auf den Weg machen und er Hauptstadt einen Besuch abstatten. Berlin ist nicht nur Club, sondern auch Kultur, Kulinarik, Geschichte und Politik. Ein kurzer Trip bietet sich an, wenn die Besonderheiten der Hauptstadt in kompakter Form erkundet werden sollen.

Eine Zeitreise in Berlin

Wer an das heutige Berlin denkt, der denkt an da Regierungsviertel, an das Brandenburger Tor, an die Clubszene und eine Vielzahl anderer Dinge. Doch Nostalgiker denken an das Berlin vergangener Tage. Damals war Berlin die größte Metropole Europas und eine Stadt, die in sämtlichen Bereichen ihresgleichen suchte. Die Rede ist von den weltbekannten Goldenen Zwanzigern.
Liberal, bunt und kreativ hat sich die Stadt damals präsentiert und Besucher aus aller Welt angelockt. Trotz des Zweiten Weltkriegs, der langen Teilung der Stadt durch die Berliner Mauer und viele andere Erlebnisse aus der Geschichte, die ihre Spur hinterlassen haben, ist das Gefühl der 1920er-Jahre noch immer auffindbar. Besonders einfach geht das in den traditionellen Casinos der Hauptstadt, die schrittweise wiederbelebt werden oder schon wieder lange im rechten Licht erstrahlen und Spieler aus aller Herren Länder anlocken.
Es sind primär die Casinos in Berlin, die das Flair einstiger Tage wiederbeleben. An den Tischen weltbekannter Spielbanken erlebt jeder Besucher ein Abenteuer der besonderen Art. Mit der richtigen Hand steht man im Mittelpunkt, zieht die Augen auf sich und lernt ein anderes, ein mondänes und weltoffenes Berlin am eigenen Leib kennen.

© beide Bilder shutterstock.com


Begibt man sich in Berlin auf die Suche nach erstklassigen Casinos, so ist das die beste Möglichkeit, um sich in Schale zu werfen und voll und ganz in die spannende Welt des Glücksspiels einzutauchen. Die Casinos in Berlin sind vollkommen unterschiedlicher Natur. Neben den klassischen Spielbanken, bei denen die altbekannten Tischspiele, wie Blackjack im Vordergrund stehen, gibt es auch solche, bei denen sich alles um die immer beliebter werdenden Spielautomaten dreht.

Bei einem Besuch im Casino in Berlin geht es nicht nur um das Spiel, um das Vergnügen und um die Hoffnung auf große Gewinne, sondern auch um bleibende Erinnerungen. Gerade, wenn man sich mit dem Partner oder mit Freunden auf den Weg ins Casino macht, ist für den Spaß garantiert gesorgt. Wer danach noch Lust auf mehr hat, der stürzt sich einfach in das weltbekannte Nachtleben Berlins. Langweilig wird es garantiert nicht, dafür ist gesorgt. Berlin ist immer für einen Trip gut, wenn man Wert auf das Besondere legt.