Mi. Feb 19th, 2020

Flittchenträume – 2 Bordsteinschwalben singen Asphaltgeschichten

oder Geschichten von Janka Kroft im Außendienst für Queerlesque Magazine.

blog_Travestieshow-Flittchentraeume

Was gibt es am “Herren”tag besseres als sich Männer in Frauenkleidern anzusehen?!

Olga Wodka lockte mit der Premiere ihres neuen Showprogramms “Flittchenträume” zusammen mit ihrer Kollegin Miss Günstig ins Theater im Keller und natürlich waren Sheila und ich eingeladen. Leider musste Frollein Wolf mir absagen, deswegen muss ich nun berichten: Das Theater im Keller, das sich seit 1987 im tiefsten Neukölln aber nicht wirklich in einem Keller befindet, wurde kürzlich rundum erneuert, was dem äußeren Erscheinungsbild wirklich gut getan hat.

Von außen wie ein kleines Café anmutend, offenbart sich innen eine kleine Bühne inklusive winzigem Zuschauerraum, in dem tatsächlich 47 Personen Platz finden sollen. Wie ich es von Sheila gewohnt bin, kamen wir mal wieder auf den letzten Drücker im Theater an (zum Glück hatte ich Olga telefonisch schon um verspäteten Start gebeten), allerdings war diesmal das Navi meines Chauffeurs Schuld, das uns über Schöneberg führte und erst, als wir Richtung Flughafen Tegel abbiegen sollten, kam uns die Idee, dass wir vielleicht doch fehlgeleitet würden. (Anmerk. der Red. : *lol* … sowatt kommt davon wenn man nicht ‘ne Waschechte Neuköllnerin dabei hat) Trotz ausverkaufter Show fanden wir noch ein paar freie Plätze in den hinteren Reihen, die uns anlächelten,
Im nächsten Moment ging das Licht aus und 2 Mädels aus dem leichten Gewerbe bewegten sich lasziv über die Bühne. Dabei griffen die Damen viele Bekannte Lieder aus Musicals und dem Radio auf und verliehen ihnen im Rahmen der Flittchenträume neue Textzeilen und Bedeutungen.

Der laut Flyer angekündigte “kreischende, dämonenhafte Gesang” blieb dabei weitesgehend aus, stattdessen überzeugten Olga und Miss Günstig mit starkem Live-Gesang, selbst bei schwierigeren Stücken wie “Womanizer” und “The Show must go on”! Die beiden Bordsteinschwalben füllten fast 2 Stunden die Bühne und schaffen, obwohl nur zu zweit, etliche, teils überraschende Kostüm- und Schuh(!)wechsel, die dem Publikum den Atem raubten. In der Pause bietet das Theater im Keller leckere Cocktails sowie für hungrige Mäuler eine kleine Auswahl an Snacks (2 extra lange Wiener mit Kartoffelsalat, Nachos, Baguettes…). Jedem, der die Chance noch nutzen möchte, eine der nächsten Vorstellungen zu besuchen, um Olga Wodka beim Live-BlowJob zu erleben, möchte ich nahelegen, sich möglichst bald um die begehrten Tickets zu kümmern. Entweder telefonisch unter 030/47997477, im Internet unter www.tikberlin.de oder an allen cts Vorverkaufsstellen. Die Show läuft noch bis zum 01.07.10 jeden Donnerstag um 20 Uhr, der Eintritt kostet 16€, ermässigt 11€.

Anmerk. der Redaktion: Viel Spaß im  Theater im Keller Berlin, Weser Straße 211, 12047 Berlin im wunderbarsten aller Bezirke NEUKÖLLN!!