Sa. Nov 28th, 2020

Feed The Gurls – Parodie zu Gunsten der Obdachlosenhilfe

oder manchmal ist VIEL auch zuviel des Guten…

blog-feedthegurlz

Generell liebe ick Initiativen, die in der Öffentlichkeit Akzeptanz und vor allem Toleranz fördern bzw. den ein oder anderen aufwecken und gleichzeitig auch noch einem guten Zweck zu Gute kommen. Einmal mehr hat sich eine Handvoll Berliner Zweithaar-Enthusiasten gefunden, um zur Weihnachtszeit was musikalisches rauszuhauen und damit etwas “Gutes” zu tun. Der Klassiker “Do They Know It’s Christmas?” musste diesmal herhalten, um unter anderem aus der Textzeile “Feed the World” ein “Feed the Gurls” zu zaubern. Alles ein wenig schlüpfrig und anzüglich, eben nach dem Vorbild der Ru Paul Zöglinge – eben Parodie. Nun ist Parodie aber immer im Auge des Betrachters und ich bin mir nicht sicher warum es im Zusammenhang mit Transen immer um Drogen, Alkohol, Sex und Porno gehen muss? Persönlich finde ich dieses Thema im wahrsten Sinne des Wortes etwas ausgelutscht. Oftmals werden damit nur die üblichen Vorurteile in der Gesellschaft unterstrichen und bestätigt.

Dennoch schätze ich mindestens drei der Teilnehmerinnen sehr und denke das es bestimmt Spaß gemacht hat, wie alles was man in der Gemeinschaft durchzieht und professionell produziert. Auch wenn mir die  generelle Aussage etwas gegen den Strich geht, unterstütze ich dieses Projekt mit dem Hinweis… das ist PARODIE. Persönlich kenne ich jede Menge Frauendarsteller die Nullkommanix mit Drogen am Hut haben… deswegen liebe Kinder – glaubt nicht alles was in der Glotze läuft. ;) …  Abgeshen davon sind Schnitt und Bewegtbildsammlung lustig und die mit diesem Video erwirtschafteten Gelder gehen wohl zu 100% an die Obdachlosenhilfe – insofern teilen und liken.