Sa. Okt 19th, 2019

Die Schneekönigin im Friedrichstadtpalast

oder “Kinders” war das watt für Kinderaugen…


Foto: Yan Revazov

Die Schneekönigin läuft nun schon seit Ende November im Friedrichstadtpalast. Zu ausgesuchten Terminen wechselt sich das Kinderprogramm mit dem aktuellen YMA Inszenierung ab ohne dabei optisch und effekttechnisch zu leiden. Meistens ist es ja so das Produktion die nur eingeschoben werden unter dem optischen Einfluß der Hauptproduktion leiden. Sei es weil die Deko nicht abgebaut werden kann oder ähnliches… doch nicht so im ehrwürdigen Friedrichstadtpalast. Hier kann dank mobiler riesiger LED Wände komplette Szenerien erschaffen und mittels toller Effekte ein Ambiente erzeugt werden.

Schon auf dem Weg zum Friedrichstadtpalast konnte man erkennen – heute ist Kinderprogramm. Eltern zogen scharenweise Kids von der S-Bahn Friedrichstraße zum Friedrichstadtpalast und der Geräuschpegel innerhalb des Gebäudes ließ eindeutig erahnen – heute regieren hier die Kinder. Aus meiner Sicht startete das Kindermusical langsam. Kostüme und Hintergrunddeko sowie Tanz- und Gesangseinlagen waren kindgerecht und schön… ließen aber wenig Raum für Erwachsenenaugen. Natürlich liegt das daran das man mit einem gewissen Alter einfach einen anderen Anspruch an die Performance hat die einem auf der Bühne geboten wird. Doch das änderte sich spätestens in dem Augenblick als die Protagonistin ins Unterwasserreich gelangt. Wunderschöne Farbenspiele…überall Bubbles und Seepferdchen… schwebend schwimmende Darsteller.. tolle Kostüme.. ach diese Szene hat in mir einfach wieder das Kind wach gerüttelt und mit Kinderaugen und großem offenen Mund konnte ich all die Ideen einsaugen und mich daran erfreuen.


Foto: Yan Revazov

Anschließend hatte mich diese Produktion irgendwie gefesselt… in stiller Erwartung nocheinmal solch ein Feuerwerk zu erleben – kam tatsächlich ein Feuerwerk und verschreckte das Kind in mir wieder etwas. Doch es dauerte nicht lange bis mich eine Laserprojektion wieder abholte.. diesmal allerdings den erwachsenen Menschen in mir… ja ja Technik eben.. damit kriegste ja nen erwachsenen Mann immer *loool* … schließlich war ich incognito auf dieser Veranstaltung und somit als Mann verkleidet ;-). Neben den Bühnenbildern war natürlich auch noch Gesang und die Varietedarbietungen wichtige Bestandteile des Musicals “Die Schneekönigin” und auch die Schneekönigin selber hat sich echt richtig aufgetranst ;-) …. mit wilder Bettie Page Mähne in blond. Abschließend kann ich allen Eltern und vor allem den dazugehörigen Kindern dieses Musical empfehlen, das noch bis Ende Januar im Friedrichstadtpalast zu sehen ist, auch wenn es am Schluß leider etwas an Geschwindigkeit verlor, zumindest für meine “erwachsenen” Augen. ;-)