Di. Mrz 31st, 2020

Crossdressen für das Rote Kreuz

oder mal so richtig verkleiden für den guten Zweck.

Es gibt viele Gelegenheiten gutes zu tun… man kann z.B. bei den Roten Nasen für lumpige fünf Euro dafür sorgen das sich Kinder im Krankenhaus nicht so verlassen fühlen oder man fliegt einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt nach Australien – vorzugsweise im Herbst 2009 – zahlt 20 $ Eintritt und genießt das Beisammensein von mindestens 300 Crossdressern – Tendenz steigend!

Der Slogan “Crossdress for Red Cross – do something different to make a difference” funktioniert zwar leider nur in englischer Sprache so gut – aber die Aktion selber wäre doch 1:1 übertragbar auf unsere ländlichen Gefilden. Erstens ergäbe sich für viele Heimcrossdresser die Gelegenheit sich selber was gutes zu tun und unter Menschen zu gehen… und gleichzeitig hilft man mit der “Verkleiderei” anderen. Ick würde das Konzept toll finden… wie wäre es mit einer Gala für Crossdresser, Dragqueens oder DragKings – so als zweites Standbein zur AIDS Gala? Wär doch lustig oder? Ick stell mir grad unsere Politiker im Fummel vor…. ;-) ….