Di. Mrz 31st, 2020
Allgemein

Berlins Burlesques Nachtleben

oder welches Türchen hättens denn gern….

Kennt Ihr das? Ihr beschäftigt Euch mit einem Thema und werdet zunehmend sensibilisiert. Jede Kleinigkeit die das Thema betrifft mit dem Ihr Euch beschäftigt wird plötzlich riesengroß. Und irgendwie scheint es als wenn die ganze Welt sich nur darum dreht…. Zum Beispiel kauft Ihr ein rotes Auto und schwupps plötzlich stehen an jeder Ampel rote Autos. Jedenfalls beschäftige ich mich gerade mit …. ähh… na was wohl TRANSEN. Und plötzlich werden kuriose Bilder aus einfachen Büchern über die 20er Jahre eine Fundgrube der Travestie. Das verruchte Berlin der 20er Jahre, wo diese Stadt trotz Wirtschaftskrise… blog_nostalgie.jpg

und aufflammenden Nationalsozialismus mit Cabarets, erotischen Tanzshows und diversen “Etablissements” eine seiner heißesten und frivolsten Phasen hatte ist nun schon seit längerem Thema einer einzigartigen wunderbaren Show Cabaret in der Bar jeder Vernunft.

blog_cabaret02.jpg   Das bunte Treiben im legendären Kit Kat Club (nicht zu verwechseln mit dem heutigen Fetischtempel KitKatClub der auch in Berlin angesiedelt, sich der freien Liebe, dem Fetisch in allen erdenklichen Formen verschrieben hat, obwohl Gerüchten zu Folge soll der strikte Dresscode von Fetish, Lack & Leder, Kinky, Stylish, Glamourös, Kostüme & elegante Abendgarderobe mittlerweile etwas gelockert worden sein und lediglich ein Partytempel der freien Liebe entstanden sein) wird zum Thema einer wunderbar frivolen und gleichzeitig spassigen Cabaretshow.

Natürlich treten in der Show einige androgyne bzw. transenlastige Charaktere auf (sonst würd ich davon ja nicht erzählen ;-) ) und bereichern die Show genauso wie die Klassiker der Songs der 20er Jahre “Money makes the world go around” und “Life is a Cabaret”.

Fakt ist jedenfalls das schon in den Zwanzigern das Transen offenbar zu echten Entscheidungsproblemen geführt hat wie man am Bild oben sieht…. und offenbar haben findige Transen eine Lösung entwickelt beides gleichzeitig zu leben. Das ist doch mal ‘ne pfiffige Lösung. oder? Nur die Frage der Benutzung der Toilette ist bei dieser Idee eine wirklich schwere! Also Mädels… zum Schlampenfest nicht aufbrezeln bis der Arzt kommt sondern einfach nen Topp aufn Kopp und lustig sein…. Nee war nen Spaß…. bis dahin…. muß ich noch…. ahhhh ich hab noch kein Outfit…… ich Hülfe…ich muß weg.

Sheila