Fr. Nov 15th, 2019

Audrey Hepburn im Hauptbahnhof

oder timelessAudrey erlaubt einen Blick in Audreys Kleiderschrank

blog_audrey02
© Reporters Associati s.r.l. – Pierluigi Praturlon

Zwei beeindruckende Karrieren, Ikone vieler Generationen, selbstlose Helferin armer Menschen der dritten Welt als UNICEF Botschafterin und natürlich glamouröse Queen von Hollywood – das und noch viel mehr verkörperte Audrey Hepburn zu Lebzeiten aber auch über Ihren Tod hinaus. Das und noch viel mehr gibt es im Berliner Hauptbahnhof bis zum 10. Mai täglich von 10-19 Uhr zu bewundern.

Ein Grund der neuen architektonischen Meisterleistung der Hauptstadt, dem Hauptbahnhof, mal einen Besuch abzustatten, denn genau dort findet man einen Einblick in Audrey Hepburns Leben kuratiert von Ihren Söhnen Sean H. Ferrer und Luca Dotti. Elf Stationen Ihres Lebens wurden bebildert, illustriert, mit Exponaten bestückt, vertont mit Hepburn-Klassikern und ergeben eine der spannendsten Ausstellungen eines Idols des vergangenen Jahrhunderts. Unter den über 1200 Exponaten findet man neben den Original Oscars auch eine vielfältige Ansammlung von Couture des guten Freundes und Hauptdesigners von Audrey. Modedesigner Hubert de Givenchy designte einen Großteil Ihrer Fashion und viele dieser Stücke sind live zu bewundern… aber auch geschichtliche Ereignisse und entscheidende Punkte in Ihrem Leben werden stationsartig beleuchtet.

blog_audrey

Das kleine Mädchen, die Tänzerin, die Mutterrolle, Haus und Garten, Ihre Tierliebe, Audrey der Star, die Stilikone und viele Dinge mehr werden erstmalig in Berlins Hauptbahnhof gezeigt. Auch wenn der Eintritt, der als Reinerlös in den „Children´s Fund“ und karitative Einrichtungen in Berlin fließt nicht ganz günstig ist so bin ich der Meinung…. ES LOHNT SICH… ein bißchen Zauber einer wunderbaren Frau nimmt man mit. Die Beschilderung ist ein wenig schwierig.. aber im Grunde muß man nur den kleinen Aufstellern auf der Ebene -1 folgen.