Montag, 29. November 2021

AEDT Sommerfest 2021

oder am Ende des Tages kommen Sie alle wieder aus Ihren Hütten gestöckelt

Wenn das Hauptstadtportal AEDT zum Sommerfest einlädt dann wird es Pompöös und das ohne den Harald. Im letzten Jahr war es mir tatsächlich zu unsicher in Zeiten von Corona und ohne Impfung solch ein Event zu besuchen aber in diesem Jahr war einerseits der Wunsch nach Abwechslung aber natürlich auch das geimpft sein ausschlaggebend. Also hüpfte ich in mein neuestes Haute Couture Kleidchen, welches tatsächlich eigentlich für meine Show im März 2020 von Redcat7 gestaltet wurde und machte mich auf den Weg. Die erste Hürde einen regulären Parkplatz am Schildhorn zu bekommen nahm ich mit Bravour bzw. hatte einfach mal wieder ein riesiges Glück, denn offenbar musste später sogar die Polizei anrücken weil die Autos quasi in den Wald gestapelt wurden :).

Die zweite Hürde in der langen Schlange auf Einlaß zu warten wurde mir von Harald Pignatelli versüßt weil er zufällig zur gleichen Zeit kam wie ich. Wie schön es war endlich mal wieder viele alte Bekannte zu treffen kann man sich als Aussenstehender gar nicht so wirklich vorstellen. Und ja … auch Veranstaltungen wie diese gehören, bei denen es eigentlich nur um das Sehen und Gesehen werden geht, gehören dazu wenn man sich in der Veranstaltungsbranche bewegt. Immerhin produziere ich momentan noch drei große Shows in Berlin und Frankfurt dieses Jahr und die füllen sich nicht wenn man zu Hause vor Netflix sitzt. Und wenn wir beim Thema SEHEN sind… es waren natürlich wieder einige bunte Unikate am Start um ihre Corona Tunings vorzuführen.

Auf dem Sommerfest gab es natürlich jede Menge Gespräche und das vorrangige Thema war tatsächlich Corona und die damit verbundenen finanziellen Folgen für jeden einzelnen Künstler mit dem ich sprach. Doch nicht alle Anwesenden hatten eben nur Geldsorgen als Folge der Pandemie. Einige Herren der Schöpfung erzählen mir auch das es ohne eben solche Festivitäten in Ihrem Leben doch das ein oder andere Mal etwas einsam wurde. Dabei gibt es doch speziell für jene Menschen, denen der Lockdown finanziell nichts anhaben konnte, super Möglichkeiten sich als Gentleman eine eloquente Begleitung beim High Class Escort Service für ein Abendessen oder eben für solch einen Event zu buchen.

Doch kommen wir mal zur Location. Das ehemalige Wirtshaus Schildhorn am Wannsee, das jetzt DAS WICHTIG AM SCHILDHORN heißt, bot die ideale Grundlage für ein wunderbaren Abend, bei dem es neben Curry36 und leckerer Eiscreme auch Sushis und jede Menge guter Getränke gab. Glücklicherweise spielte das Wetter mit obwohl ich nichts dagegen gehabt hätte wenn es 2-3 Grad mehr gewesen wären. Zwischendurch wurde der Abend mit kleinen feurigen Showeinlagen, einer Modenschau, einer Versteigerung zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe und einem DJ untermalt. Getanzt wurde natürlich nicht – zumindest nicht solange ich da war. Allerdings wurde gekickert und natürlich wurden unzählige Selfies in allen Lagen und Posen geschossen denn die Skulpturen der Designerin Claudia Bias schrien quasi danach :).
Lustige Smalltalks gabs u.a. mit Annemarie Eilfeld, Micaela Schäfer, Johanna Keimyer, Jo Groebel, Henry de Winter u.v.a… die Namen der Anwesenden findet ihr HIER