Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
6 Comments 45 Views

Zwei Zelttheater hat Berlin sich verdient – TIPI und Bar jeder Vernunft

oder der Neujahrsempfang der Bar jeder Vernunft und des Tipi am Kanzleramt

Neujahrsempfang im TIPI am Kanzleramt

Eine Freundin hat mir kürzlich mal gesagt, eingeladen wird man oder nicht!… Nun ich wurde nicht wirklich eingeladen war aber trotzdem da… um diesmal einer Veranstaltung beizuwohnen in der sich zwei der drei schönsten Spielstätten Berlins darstellen um Ihr Programm für 2009 vorzustellen. Stattgefunden hat das ganze im TIPI am Kanzleramt, das definitiv größere von beiden Zelten und nachdem das Zelt im kommenden August/September um ganze 40m verschoben wird, das wohl noch prunkvollere…. angepriesen wurde bei der Präsentation die besondere Raucherlounge… ick brauch das zwar nicht aber mein Mitleid mit den armen Menschen die sich in Gruppen vor den Lokalen zusammenfinden wird immer größer. Aber das schrieb ich ja schon….

Neujahrsempfang im TIPI am Kanzleramt

Eintretend in das Tipi war ich erst etwas verwirrt… fehlte doch sämtliche Bestuhlung. OK.. was ein Glück das ich nicht in Heels hier aufgeschlagen bin, war mein erster Gedanke in dem Moment. Wie immer freute ich mich wie ein Schneekönig, bei den momentanen Witterungsverhältnissen nicht falsch verstehen *lol*, auf die kommenden Künstler die quasi als Appetithäppchen Teile Ihres Programmes darbieten werden. Nebenbei gab es kleine Häppchen aus der Küche des Tipi Zeltes, das, und darauf legte die Geschäftsführung des Tipi aber auch der Bar großen Wert, eben nicht von einem Catering-Service kommt, sondern aus frischen Zutaten hausintern realisiert wird. Und ich muß sagen.. schmackhaft.. das meiste… nicht alles aber das lag dann wohl daran das ich so Soßen nicht mag. Dabei ist die Soße Deutschlands liebstes Kind wenn es ums Essen geht.

Neujahrsempfang im TIPI am Kanzleramt

Es begann mit einem Duo namens DUEL. Zwei Künstler die in artistischer Art und Weise gleichzeitig ein Instrument bearbeiten um sich währenddessen darin zu verlieben. Nun … mein Fall war das nur bedingt.. es war spaßig aber ein ganzen Abend… ick wees nicht. Egal. Im Anschluß daran folgen meine Alltime-Stars. Die Geschwister Pfister, „leider“ nicht mit dem kommenden neuen Programm, von dem ich wieder live von der Premiere berichten werde, sondern mit Klassikern die aber ebenso charmant und göttlich vorgetragen wurden. Ursli, Toni und Frl. Schneider die wohl vor 17 Jahren das erste Mal in der Bar jeder Vernunft in der Schaperstraße auftraten überzeugten wiedereinmal in bester Geschwister Pfister manier… beiläufig muß ich mal das Kleid und den Haarschmuck von Frl. Schneider ansprechen. Ein langes Nude-Look Kleid mit extrem langen Schlitz. Zum ersten Mal hat das Fräulein Schneider aus meiner Sicht den Glamour von Ursli Pfister übertroffen.http://www.youtube.com/watch?v=QBm0_afpSn8Dann folge eine Pause um weitere, diesmal warme Leckereien der Küche zu geniessen, um dann im Anschluß mit Desiree Nick verzückt zu werden – doch…. leider hat sich Frl. Nick irgendwie verkühlt, bei dem Wetter ooch keen Wunder… und somit mußten die Schottischen Tenöre das Programm retten. Ick war ja schonmal eingeladen zu den Tenören, habe aber die Karten verschenkt und mir hinterher sagen lassen wie toll das war. Aber ihr wißt ja wie das ist, wenn Euch jemand erzählt…. UIII war das Toll…. so wie ick grad… *lol* …. ihr glaubt eh nur die Hälfte. Die schottischen Tenöre live zu sehen war nicht nur ein Genuß, es war eine Offenbarung. Die drei offiziell anerkannten Rockträger haben den Laden sowas von gerockt, es war einfach Spaß pur. Neue Stücke aber auch klassische Stücke zählen zu ihrem Programm und beides ist so genial miteinander verflochten das es schwer ist auf den Stühlen sitzen zu bleiben… huch… was’n Glück das ich eh stand, weil keene Stühle da waren.

Neujahrsempfang im TIPI am Kanzleramt

Als letztes möchte ich jemand erwähnen der es seinerseits wirklich spannend gestaltet hat. Harald Pignatelli hat dem Abend eine besondere Note gegeben. Selten hab ich eine Moderation so professionell und gekonnt live erlebt. Es war ein Genuß ihm zuzuhören und gleichzeitig kam bei mir absolut keine Langeweile auf. Im Gegensatz zu der letzten Veranstaltung, die ich mal namentlich nicht nennen möchte, hat er in den Umbaupausen ebenso gekonnt unterhalten wie die Hauptakteure und Akteurinnen. Rundherum hat der Abend Lust auf mehr gemacht.. Ich freu mich auf ein fantastisches Jahr voller emotionaler Erlebnisse in der Bar jeder Vernunft und des Tipi am Kanzleramts….. denn ick hatte mal wieder richtig Gänsehaut. Und alle die hin und wieder die Hauptstadt besuchen kann ich nur empfehlen….. BESUCHEN! BESUCHEN! BESUCHEN!

About the author:
Has 2700 Articles

6 COMMENTS
  1. shei-la

    hehe… neee so kieken wie uri tue ick erst nach 8 caipirinha 😉

  2. Clara

    Na solange ihr nach Feierabend nicht so nen irren Blick wie der Uri Geller kriegt und anfangt Löffel zu verbiegen solls mir Recht sein *lol*

  3. shei-la

    Ick find frl. nick ooch lustig… freche schnauzen sind mein ding. Naja und ditt schummeln mit den Melonen ist die Kunst der Illusion… wir sind eben Magierinnen 😉

  4. Clara

    Na die macht auch keine Anstalten wie andere Promis wenns um Fotos und nen bisschen Smalltalk geht.
    Aber wenns nicht nach ihrer Nase läuft oder jemand die kritisiert ist’s schnell vorbei.

    Aber gut sie hat sich ihren Platz im Bussiness erkämpft.

    Das mit den Hupen glaube ich sofort.
    Ihr schummelt aber auch immer ne Menge in die Bluse *lol*

  5. Clara

    Die alte Nick hatte sich verkühlt?
    Nee, die hatte sich bei der Presse-Präsentation des neuen Programms über die Bühnebildner schwarz geärgert.
    Ich hab mich kaputt gelacht.

    http://www.tvbvideo.de/video/iLyROoafJdYx.html

    Die Bar jeder Vernunft ist übrigens wirklich wunderbar. Ich schau mir demnächst nochmal Cora Frost an.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top