Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
7 Comments 153 Views

Zwei Na’vi auf den Weg von Berlin nach Pandora

oder wenn zwei Erdenbürger sich in den Kopf setzen per Anhalter durch die Galaxie zu reisen

blog_howtobeanavi06

Es war einmal.. so fangen die meisten Geschichten an, die von uns Menschlein seit Millionen von Jahren zum besten gegeben werden und ich bin mir sicher so fangen auch die Geschichten der extraterristischen Mitbewohner dieses Weltalls an. Es waren einmal zwei Freunde die von einem filmischen Hightlight in 2010 so hingerissen waren das sie sich schon kurz nach dem Leinwandevent in den Kopp gesetzt haben mal so richtig BLAU zu machen… ja Blau… und ick meine nicht die Schlümpfe soviel ist sicher. Aber sie wollten diesem Planeten den Rücken kehren. Einfach mal den Daumen rausstrecken und fern des kleenen Heimatplaneten durch ditt Weltall düsen. Gedacht – Getan – Gebeamt… und das sogar auf High-Heels. Doch um die Berechtigung zu erhalten als Anhalter zu reisen bedarf es einer sensiblen Vorbereitung, einer riesigen Materialschlacht. Massig Onlinewelten wurden durchforstet, Galaxien von Handelskolonien besucht… und die weisen Ratschläge des Gottes der Maskenbildung EY-WA zu Rate gezogen um außerplanetarisch trotz Migrationshintergrund eine gute Figur zu machen 😉 denn niemand geht so einfach in einen Laden und kooft sich das Recht in einer anderen Galaxie anerkannt zu werden… aber wem sag ick ditt. Ick wohne in Deutschland… da isses irgendwie ja jenauso. Wir mußten also unsere ganze Kreativität einsetzen ….

blog_howtobeanavi

Das Volk der Na’vi auf Pandora war unser Ziel und deren Vertrauen bekommt man nicht geschenkt… deswegen haben wir uns angepassen müssen. Wir haben quasi als deutsche Staatsbürger gezeigt wie sich ein CSU Politiker die Integrationsmaßnahmen vorstellen würde *lol* … 100%tig perfekte Anpassung. Doch der Weg dahin war lang und schwer und von vielen Fallen gespickt. Anfangs war unser Plan ganz einfach… man nehme ein gutes Make-up, einen billigen Avatar Catsuit von Amazon USA und schon sehen wa aus wie die Na’vi.. *lol* … Wer Frl. Kroft und mich kennt … der kann sich denken das wir alles andere als glücklich mit dem Ergebnis sein würden. Dazu kam dann auch noch das der lizenzierte Avatar Catsuit trotz der Größe L für Personen bis 175 geschneidert war. In China werden die Menschen mit 175 schon als Riesen angesehen… und Plan B mußte her. Der war natürlich wesentlich aufwendiger aber das Ergebnis sollte zeigen .. die viele Arbeit hat sich gelohnt. Ich denke sogar darüber nach nur noch als Na’vi auszugehen und die Travestie an den Nagel zu hängen. Denn das ewige Gesichtsfasching hätte dann endlich mal ein Ende *lol* …

blog_howtobeanavi03blog_howtobeanavi04

Die zweite Haut mußte natürlich mit der Na’vi Struktur in Einklang gebracht werden… Ihr wißt ja Anpassung und so. Deshalb mußten wir stundenlange Tattoositzungen über uns ergehen lassen um einigermaßen echt auszusehen – immer im Hinterkopp endlich unsere Einreiseerlaubnis nach Pandora zu bekommen 🙂 … und eines kann ick Euch sagen, ditt war zwar nicht meine erste Tattoositzung in meinem Leben aber diese hat wirkliche Wunden hinterlassen soviel steht fest. Ick hab anschließend eine Dauersitzung bei meinem Pysiotherapeuten gebucht und ditt is keen Witz. Zu guter letzt bedarf es noch der geduldigen Hände vieler kleiner und großer Helfer um unsere Detailversessenheit zu befriedigen und ENDLICH am Ziel unserer Reise angekommen zu sein. Das Fazit dieser Reise in eine außerirdische Kultur sind ca. 2 Monate effektive Kopfarbeit, unzählige Stunden Flecht-, Bastel-, Airbrush-, Näh- und Detailarbeiten und anschließend 2 Jahre Cryo-schlaf. Letzteres hat Janka für mich mitgemacht *lol*. Danke an dieser Stelle an alle Beteiligten die da wären Kira für ihre unermüdliche Flechtarbeiten, Kitana für das professionelle Bekleben meines Gesichts (im übrigen war das mit dem Abziehen gar nicht so einfach wie gedacht… ick wäre beinah damit schlafen gegangen *lol*), Janka für das gemeinsame Planen und tüfteln (im übrigen für alle Nachmacher – in Kürze wird es auf Jankas Blog ein kleines Videotutorial geben – watch out) und natürlich meiner Herzensdame für die vielen Hilfeleistungen … so… nun wie gesagt.. ich bin dann mal weg.

blog_howtobeanavi05

Pandora hat meinen Einreiseantrag genehmigt und wird mich in ca. 4 Std. abholen lassen… Ich wünsche allen eine wunderbare Zeit – lebt lang und in Frieden. Amen.

About the author:
Has 2700 Articles

7 COMMENTS
  1. shei-la

    thankkkkk youuu mademoiselle…. war ne heidenarbeit aber hat sich jelohnt 🙂 ..

  2. Gloria

    also das war ja mal wieder absolut sensationelllllllll…!!
    janz grossartig, ihr 2…!!!
    <3

  3. Toni

    da gehen einem ernsthaft die Superlative aus :))) wirklich wunderbar, toll und unglaublich wie detailgetreu ihr immer wieder die Wahl eurer Outfits in die Tat umsetzt.

  4. Andrea Horst

    Toll Wölfi, ihr seht irre aus! Respekt

  5. Bradley

    Such an amazing costume!!!! was great seeing you yesterday xxx
    much love always xxx

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top