Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 17 Views

Wochenendtipp No 3: La Loca Party & GMF

oder mannometer is das nen Pfingstwochenende…

La Loca Angie

Also ich machs kurz: unbedingte Mußveranstaltungen sind ja wohl Bangaluu und GMF.
Im Bangaluu startet ab 19 Uhr die LaLoca Party die wie jeden Sonntag heute wieder mit der Tranny Prominenz aus Film und Fernsehen bestückt is.. will sagen Angie, Christal und Mataina werden wohl da performen…. nun eigentlich geht dann im Anschluß daran noch der GMF Club… ach was heißt geht.. der brennt.

GMF @ Cafe Moskau

Aber seit Freitag bin ich mir nicht mehr sicher. Der Tresor is offen und zieht ein Teil der Partygemeinde ab…. also mal sehen ich laß mich überraschen…. und dann wär ja da noch der German Fetish Ball 2007 im Matrix.

German Fetish Ball

Tja… nun ich weiß nicht so recht ob ich da aufschlagen werde in Anbetracht der Tatsache das es ne Menge gleichwertiger bzw. besserer Alternativen gibt. Na mal sehen ob nen VIP Tranny 😉 dort vergünstigt reinkommt 😉 dann überleg ichs mir… ansonsten kann ich für die Kohle nen ganzen Abend woanders Spaß haben…. was aber auch bedeutet das die Veranstalter dem Rest der Welt eine Liveberichterstattung vermasseln ;-)… also Frau sieht sich.. Berlin is klein….

About the author:
Has 2698 Articles

3 COMMENTS
  1. shei-la

    Nun die Zoe hat ja schon ziemlich viel geschrieben.. generell gilt: Ich kann den Ärger über das demolierte Auto voll verstehen.. und hätte bestimmt auch großen Frust über die Intoleranz dieser Schwachmaten… ich seh das so.. wenn es ein performance gibt die du nicht gebloggt haben willst… dann schick mir einfach ein Mail und schwupps isses gestrichen…. denn schließlich geht es nicht darum Dir und den Deinen zu schaden sondern Berlin als queerste Stadt Europas zu etablieren 😉 und die hier lebenden Künstlerinnen und Veranstaltungen zu teasen.. neben der Tatsache das natürlich auch noch meine Belange eine große Rolle spielen…. wie sagte Melli kürzlich so nett: damit meine Enkel später mal wissen was die Omi so allet getrieben hat ;-)… also sag wennste was nicht magst und schau nicht so bös drein wie am Sonntag im Bangaluu…. hab mich schon gefragt ob das an meinem schwarzen Outfit lag 🙂 …. an dieser Stelle auch einen herzlichen Gruß an den Gatten …. Sheila … Ach und danke für die lobende Erwähnung bzgl. des Blogs…. das Kompliment kann ich zurückgeben in Bezug auf deine Bühnenpräsenz …. und Erscheinung!! auch am Sonntag…. obwohl wir die Show verpasst haben…. watt nen Ärger!

  2. zoe

    Salute Mataina,

    2.800 € ist ja in der Tat kein Spaß. Mein ernstgemeintes Beileid dazu.

    Aber die Frage was mit solchen Inhalten zu tun ist, stellt sich mir schon. Ich denke auch mit dem Bonker hätte der ein oder andere ein Problem. Ab wo sollte ein Bild / Video nicht eingestellt werden, wo wird es schwierig?

    Nun lesen zusammen etwa 1.200 bis 1.500 Besucher pro Tag in Sheilas oder meinem Blog. Insofern ist dieser geschützte Raum der jeweiligen Berliner Party relativ weit geöffnet. Soll heißen: Es bekommen mehr Leute als direkt im Irrenhouse mit, was ihr so performt.

    Nun wissen die meisten Besucher sicherlich, was sie auf den Blogs erwartet und was sie von den Shows zu halten haben. (in erster Linie eben Entertainment) Daneben kommt aber eben auch ein sehr großer Anteil über Google und den Namen der Berliner Drags oder Parties. (wenn eine Folge Frauentausch gesendet wird, sieht man das schon deutlich in den Statistiken)

    Diese Besucher wissen u.U. nicht was sie erwartet und sehen eben nur das Bild oder das Video – und eben nicht den Gesamtkontext.. – Klar! Das kann eben schon mal falsch gedeutet werden / In die Hose gehen.

    …was tun? Ich denke, es so beibelassen.

    Erstmal wird eingestellt, was wir so in die Hände bekommen. Ihr könnt ja ab und an mal in die Blogs schauen und bei solchen Sachen wie der hier besprochenen etwas dazu kommentieren oder (in gewissem Maße Einspruch erheben)…

    Deal or no Deal?

    LG Zoe

  3. Mataina

    Hi meine Süsse, du bist ja superfit was das Gestalten und Up-daten einer Website betrifft. Hut ab! oder soll ich sagen: Dutt ab!?!

    Toll auch das Video. Dazu aber ganz kurz eine Bemerkung. Das Irrenhaus ist halt das Irrenhaus und in gewisser Hinsicht ein geschützter Raum. Natürlich ist es eine öffentliche Veranstaltung, aber eben für ein eingeschworenes Publikum, dass diese Art Shows schätzt und versteht. Die breitere Öffentlichkeit kann sowas schnell in den falschen Hals bekommen. Mit Hava Nagila (halbnackt und mit Stoffpenis) können auch kulturelle und religiöse Gefühle anderer Menschen verletzt werden, was nicht meine Absicht ist. Ich habe jedenfalls gerade wieder mal eine unangenehme und kostspielige Erfahrung mit dieser breiten Öffentlichkeit gemacht. Letzte Woche nach der zweiten RTL-Folge der Transen-WG wurde nachts das Auto von mir und meinem Gatten zerkratzt und mit eindeutigen Kommentaren versehen. Der „Spass“ kostet uns jetzt mal veranschlagte 2800 Euro. Soviel zur Belastbarkeit der breiten Öffentlichkeit.
    Ich habe keine Ahnung, was in einem gläubigen Juden vorgeht, wenn er meine Hava-Nagila-interpretation sieht…

    Trotzdem noch mal mein Kompliment für deine tolle Seite. Und viel Spaß weiterhin. Dicker Kuss. die Mataina

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top