Di. Sep 17th, 2019

Wir sind Papst … oder neee….lieber doch nicht!

oder die Benedikt Rede zum Jahrensende als “Drohbotschaft gegen Homo- und Transsexualität”

blog_papst.jpg

Das die katholische Kirche schon immer “hart” gegen andersdenkende in Bezug auf das Geschlechterverhalten war ist ja nix neues. Doch irgendwie denkt man das in all den Jahren doch irgendwann auch unter den Käppchen der Oberhäuptern dieser Bewegung eine Veränderung stattfinden muß. Ick meine sie fordern Weltfrieden, ermahnen “Schurkenstaaten” und stellen sich Ach-so-klug dar wenn es um die Belange der Menschheit geht… aber in der Genderfrage lernen Sie nichts dazu. Wie traurig ist das denn… letztendlich wundert es mich da nicht das der Mitgliederschwund der Kirche nach wie vor anhält.

“Der Versuch der Menschheit sich von der Schöpfung zu emanzipieren” sei verwerflich und “die lebenslange Verbindung zwischen Mann und Frau ein Sakrament der Schöpfung”… aber eben NUR zwischen Mann und Frau. Eine deutliche Absage gegen die homosexuelle Lebensgemeinschaften. Worte wie “Humanökologie” oder “Bewahrung der Schöpfungsordnung” sind aus meiner Sicht tiefstes Mittelalter und mehr als nur gefährlich Floskeln – sie verletzten Grundrechte wie die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Freiheit der Person und letztendlich Recht auf körperliche Unversehrtheit. Bei der Gelegenheit fällt mir ein kurze Diskussion vom Samstag über den Sinn und Unsinn der Kirchensteuer ein……. !

http://de.youtube.com/watch?v=HWOWG_K1eg4

Was fällt mir dazu noch ein? Nur das ich wiedermal erschreckt bin das sowas aus dem Munde eines Menschen kommt der so viele Zuhörer hat, der weit vor 1933 gebohren wurde und der mit solchen Äußerungen das Leben queerdenkender Menschen im 21. Jahrhundert anprangert – ja sogar deformiert. Ich möchte nicht wissen welche “Pläne” für “Abweichler” und “Unregelmäßige” in den Schubladen liegen sollte die Kirche noch einmal so viel Macht erlangen wie im Mittelalter… grauenhafte Vorstellung.

Interessanterweise hab ich genau in dem Augenblick als ich den Artikel im Netz fand (geleitet von Barbie) die Vorstellung von Ben Becker Bibellesung im TV gesehen – eine wirklich interessante Darbietung aus meiner Sicht, ein solches Thema so anzupacken… zumindest klangt es spannend und wurde von Ben Becker mit aller Kraft vorgetragen – schade nur das der Schreiber dieses Urwerkes offenbar von uns Menschen nicht wirklich verstanden wurde… oder zumindest von einigen nicht.