Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
6 Comments 418 Views

White Sherry & Red Vine

oder eine New Yorker Dragqueen im White Trash

Squeezebox @ White Trash

Auf der Website von Sherry heißt es „Sherry Vine was born in Los Angeles in 1991“ … nun ick werde regelmäßig jünger geschätzt als ich bin…. aber 16 Jahre *lol* … so weit hat es mein BOTOX Konsum und plastischen Nachhilfen dann doch nicht gebracht…. wie geil is das denn…. ick glaub ich sollte mein Alter auch mal verschleiern 😉 … ach mist … Janka kennt es ja….. na dann wird das wohl nix mehr mit dem verschleiern …..

Sherry Vine

Jedenfalls fingen ab 2 Uhr die Bühnentechniker an umzubauen… eigentlich sollte ich aus der Erfahrung vom PINK Konzert gelernt haben… das das dauert. Lange.. und bis es dann losging und ich mich wieder nach vorne durchgemogelt hab… war das erste Stück auch schon vorbei…. naja.. Frau kann nicht überall sein. Aber egal…. ick stand irgendwie dicht an der Box und es war unangenehm …. nicht die Performance der beiden Akteure aber die Lautstärke. Ehrlich… ick hab mir trotzdem den Kick gegeben und bin ganz nach vorne gestöckelt um Sherry und Gloria für Euch aufzunehmen…..

BlendaDent

Üb

Und was fiel mir da auf.. Gloria hat die Heels aus… wobei das keine Zoe-manie war sondern einfach aus praktikablen Gründen.. denn die Bühne is niedrig und wenn große Frau auf eben dieser steht .. und dazu noch 12cm Plateauheels trägt.. dann sehen die Zuschauer in der letzten Reihe nur noch Arsch mit Beine. Und das is ja nicht im Sinne des Erfinders…

Nach zwei Liedchen wurde es mir dann zu laut… und ich hab mich durch die Menge von wild rumhüpfenden Irren 😉 geboxt. Ehrlich das war harte Arbeit… die nahmen keine Rücksicht auf meine Frisur *lol* …. ich gesellte mich kurz zu Blenda die ich diesmal zum ersten mal Live enfemme sah…. aber eines kann ich sagen.. diese jungen Hühner werden immer frecher! 😉 (damit is nicht Blenda gemeint..sondern ein Hühnchen süßsauer die morgen ihren grandiosen auftritt haben wird in diesem Blog *lol*)

https://www.youtube.com/watch?v=e6RWwqbjOxc

Wir verliessen den Laden mit einem guten und einem schlechten Eindruck… der gute: das White Trash is einfach klasse.. der schlechte.. Zoe hatte Koppschmerzen… aber das hielt sie nicht ab noch zwei Locations mit uns abzudackeln. Und dann gabs den BÖSEN Faux Pas dieser Nacht. Meine so heilige Kamera fiel mir einfach so mir nichts dir nichts aus meiner Tasche!!!! Und war von da an KAPUTT. Toll oder? Den schadenfrohen unter Euch sei gesagt: Macht Euch keine Illusionen ick besorg mir ne neue… allen anderen…. JAAA grausam oder… katastrophal… horror.

Jessi liu

Was blieb war den Abend weiter zu geniessen und das tat ich. Was blieb mir anderes übrig…*heul*…. *kotz* aber die Busche war … wie immer vollkommen unattraktiv. Stella kurz begrüßt und weg. Ins SchwuZ. Gabi(y) saß am Tresen und nach einem kurzen Schnack gings noch ein wenig tanzen… bis .. ja bis der kleine Hunger bei bei meiner Begleitung so groß wurde das ihnen schon die korsettierten Mägen auf dem Boden hingen… naja zumindest Jessis… Zoes Magen war schon zwei Stunden vorher irgendwo zwischen White Trash und Haus B liegengeblieben…. 😉

Nun uns verschlug es in das nahegelegende McDonalds….. aber so korsettiert zu essen ist echt nicht gesund… *lol*

About the author:
Has 2700 Articles

6 COMMENTS
  1. nina

    liebe zoe sei mal vorsichtig mit solchen aussagen. es gibt sicher den ein oder anderen radikalmuslim, der das ganz und gar anders sieht. und wir möchten ja sicher alle ungern, dass dein blog ein jähes ende wg. ablebens nimmt;-))

  2. zoe

    ich kenne dein alter auch, verschleiern ist also gänzlich zwecklos

  3. shei-la

    BurgerKing – McD… alles eine Sosse….
    Woher soll ich wissen was du mit deinen Händen machst…. Bei Robert Lembke wäre das die berühmte Handbewegung gewesen… 😉 ….

  4. JessiLiu

    nenenene… ich muss echt einen eigenen Blogeintrag machen.. Wir waren beim BurgerKing und nicht bei McDonalds… oder bekommste von denen Geld, dass du McDonalds schreibst? 😉
    Und komm nu auch nicht auf die Idee HaSpa statt Sparkasse zu schreiben 😉
    und kannst du mir mal sagen was ich da in meinen Händen knete!? 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top