Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 57 Views

Welcome to the Funhouse …. yeah… welcome to PINK!

oder PINK! … PINKER! … am PINKESTEN! ….. und das in der blauen O2 World.

blog_pinktitel

Als es hieß, das PINK! die O2 World stürmt hab ick es ganz locker angehen lassen. Beim letzten PINK! Konzert hat sie ja nichtmal die Max-Schmeling Halle gänzlich gefüllt… bleib locker Zocker…. doch plötzlich hieß es .. die Stehplätze sind weg. Ähhhh.. watt nu los? Gut dann eben ein Platz mit Sitz dem Alter angepasst…. und davon jibbet ja in der O2 World genug. Aber auch die guten Sitzplätze waren irgendwie in drei Minuten wech… nur noch ganz oben, weit weit weg gab es noch watt. Na dann … laß ich eben dieses Konzert von PINK! mal aus *heul*

Aber wozu sind gute Freunde da… die in Nebensätzen erkennen wonach einem dürstet und so wurde ich von Janka mit 2 Karten überrascht, da aber meene Süße natürlich oooch mitwollte besorgte Frl. Kroft auch noch eine weitere. An diese Stelle ein wirklich wirklich dickes MERCI. Aber kommen wir zu der einzigen…. der göttlichen… der rockigsten Ziege jenseits der pinken Milchstrasse. Die Vorgruppe RAYGUN stimmte den Saal ein.. der übrigens echt üppig ist.. O2 hat sich dort ein Denkmal gesetzt und zwar ein beeindruckendes… fette VIP Logen, digital animierte Laufbänder und Platz für ein volles Olympiastadion…. *grins* naja fast aber 17.000 Menschen ist echt schon viel…. das is ja quasi die Waldbühne einmal richtig voll. Leider konnte RayGun nicht überzeugen, jedenfalls mich nicht obwohl ich irgendwie eine Mischung aus Mick Jagger und Jim Morrison in dem Leadsänger vermutete.

http://www.youtube.com/watch?v=1QN8JG99nss

Dann kam PINK!… ein Video wurde eingeblendet, der Vorhang fiel und WOW! …. eine Kulisse die alles was ich bisher sah weghaute. Grotesque Circus ala Killer Clowns from outer Space mit pling pling und so viel  Liebe zu Detail. Ick war absolut entzückt. Das Trendthema Burlesque wurde genauso bedient wie das rockige. Eine Leinwand die an einen Retro-Jahrmarktstand erinnerte und überall diese Zirkuslämpchen die von der Decke hingen. Einfach schön… lediglich Kylie hatte damals vergleichbares gezeigt und wenn ick da an die billige PCD Deko denke.. könnte ick heute noch den 50 Mäusen nachheulen. PINK! rockte sofort mit den aktuellen Titeln Ihrer neuen CD los.. das FUNHOUSE war eröffnet. Ehrlich gesagt kann ich gar nicht alles wiedergeben… sondern muß auf meinen Youtube Vid verweisen.. das hoffentlich nicht wieder von irgendjemand gesperrt wird da es lediglich ein mini mini Ausschnitt dieser absolut sehenswerten Show ist. Neben den alten Klassiker „Family Portrait“  in neuer Version, gab es Stücke wie CRAZY oder BOHEMIAN RAPSODY von Queen… in einer PINKEN Version…. die hat es einfach drauf.. und klamottentechnisch konnte sie gleich zu Beginn der Show bei mir punkten – trug sie doch „meine“ rote Glanzleggins…. 😉 ….

blog_pink01blog_pink02blog_pink03

blog_pink04blog_pink05blog_pink06

blog_pink07blog_pink08blog_pink09

blog_pink11blog_pink12blog_pink13

blog_pink14blog_pink15blog_pink16

Einziger negativer Punkt bei solch Massenveranstaltungen ist das Problem wenn 17.000 Menschen versuchen den Parkplatz zu verlassen…. ein ungeordnetes Chaos ist das Ergebnis. Da wird gehauen und gebissen was das Blech hergibt… allerdings konnte das nicht den wunderbaren Eindruck eines rundum perfekten Konzertes schädigen. Für alle die PINK! noch vor sich haben in Hamburg, in Hannover ach sonstwo… Ich beneide EUCH.. ick hätte nach der Show glatt das ganze nochmal sehen können und diesmal noch näher dran 🙂

About the author:
Has 2698 Articles

3 COMMENTS
  1. Jonas23

    Hat die Vorband denn richtig gerockt? Hab gehört die sollen echt super sein! Du warst ja leider nicht so begeistert davon, aber vielleicht war die Halle etwas zu groß für sie…

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top