Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
620 Views

Wegelagerer, Abzocker und andere VerZOLLungen

oder Warnung vor dem bissigen Hund.

blog_raeuber01

Wenn man sich früher vor dem Briefträger mit unschönen Mitteilungen schützen wollte kaufte man sich einfach einen großen böse bellenden Hund, eine Hundehütte und ein Schild mit dem Aufdruck: „Vorsicht bissiger Hund“. Schon hatte man vor unangenehmen Einschreiben, Mahnungen oder auch Zollnachrichten seine liebe Ruhe. Zum Thema Zoll hab ich im Zuge der herannahenden Halloween Nacht in Berlin wieder eine spannende Geschichte. Ein Vorteil des weltweiten Netzes ist es, das man selbst bei Ebay Deutschland jetzt aus der ganzen Welt Ware beziehen kann. So auch aus dem guten alten Hong Kong, wo im Gegensatz zum Standort Deutschland, der ein oder andere Artikel ein Bruchteil kostet. Für Halloween Kostüme kann man bzw. sollte man darauf zurückgreifen… denn diese Kostüme haben ein extremes Verfallsdatum und können maximal ein- bis zweimal zum besten gegeben werden.

Normalerweise zieht eine solche Bestellung einen Besuch beim Berliner Zollamt nach sich. War dieses Zollamt noch vor einem Jahr ein Hort des Schreckens und ein Zeiträuber sondersgleichen, so mußte ich kürzlich feststellen das auch dort eine gewisse Renovierung stattgefunden hat, ähnlich wie bei den Plänen zur aktuellen Bundenwehrsituation, sah sich ein schlauer Mensch auch dort in der Lage, ein wenig zu optimieren. Natürlich hat er es nicht geschafft die langjährig anerzogene Phlegmatik mancher Angestellten in so kurzer Zeit gänzlich zu beseitigen, das braucht noch ein wenig, aber die Struktur wurde optimiert und letztendlich damit auch der Zeitaufwand. Bravo. Leider gibt es aber auch andere Wege den so ein Paket aus China nehmen kann. Zum Beispiel kann es vom Zoll Frankfurt beanstandet werden und im modernen Dienstleistungssegment findet sich da gleich wieder eine Idee Menschen die Kohle aus der Tasche zu ziehen. Die Rede ist von den sogenannten Kurierdienst-Netzwerken. Ein ganz besonders, mittlerweile in diversen Foren bekannter Vertreter dieser Zunft, nennt sich GDSK. Wenn man Briefe von der GDSK bekommt hat man auf den ersten Blick den Eindruck schon wieder irgendeine langweilige Werbung im Briefkasten zu haben, vom 3.000.000 Dienstleister, Kreditgeber oder Angebotspfuscher für Was-auch-immer. Es kann sogar soweit gehen, so wie bei mir, das man diesen gleich ungeöffnet in die Tonne befördert.

blog_raeuber02

Aber die Herrschaften der GDSK haben ja einen Grund für Ihre Post. Die sind nämlich in der glücklichen Lage, DEIN PAKET, verzollen zu dürfen. Warum dieses Paket nicht in Berlin selbstverzollt werden kann, entzieht sich gänzlich meiner Kenntnis und nur ein Zufall hat mich gerade noch rechtzeitig auf den zweiten Brief dieser Gesellschaft aufmerksam werden lassen. Ein Anruf und die nötigen Papiere waren digital übersandt. Ein gutes Onlinetracking wieß glasklar den weiteren Weg meines Fernost-Päckchen aus und drei Tage später wurde es vom ganz normalen DHL Mann gebracht. Soweit – sogut. Doch dann kommt ein weiterer Brief der obskuren Gesellschaft GDSK mit der Bitte 25 EUR zu bezahlen. OK.. dachte ich.. da wird wohl wieder die MwSt. angefallen sein… doch Pustekuchen. Mein bestellter Betrag lag unter dem Wert der sowohl Zollgebühren verursacht hätte, als auch MwSt. abverlangt – ganze 12 EUR war meine Sendung aus Hong Kong nämlich nur Wert. Na … da hab ick aber die Rechnung ohne den Wirt von der GDSK gemacht… denn die Herrschaften dort leben davon Servicepauschalen zu erheben.. für Ihre Dienste, die niemand bestellt hat und die weder ich noch der Versender beauftragt wurdem. Sensationell… sowas gab es schon vor 1000 Jahren. Da traf man die hohen Herren von Königs Gnaden um Ihnen dann mindestens die Hälfte der transportierten Waren abzugeben NUR weil man zufällig gerade auf dem Weg zum Markt den ihren kreuzte.

Nachdem ich im Netz diverse Foren über diese Machenschaften gefunden habe, werde ich wohl abwarten was diese Gesellschaft mir noch so schreibt… bevor ich den Preis meiner bestellten Artikel auf 300% ansteigen lasse… im übrigen scheint die GDSK immer dann auf der Bildfläche zu erscheinen wenn ein Versender mit EMS Kurier arbeitet… !! Ein Glück gibt es noch andere weltweite Beförderer !

About the author:
Has 2740 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
These old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und Peitsche
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Burlesque Outfits sind sinnlich und sexy
    © Shutterstock Burlesque Tänzerinnen haben einen verführerischen Hauch, der sie umgibt. Neben der knisternden Atmosphäre versprühen die Outfits auch einen geheimnisvollen Anteil. Durch zahlreiche feine Details, schöne paillettenbesetzte Abschnitte, Federn und mehr wird aus den Kleidern ein absoluter Hingucker. Doch was gehört alles zu einem solchen Outfit? Make-Up, Nageldesign und feurige Leidenschaft Klar ist, dass […]

Back to Top