Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 32 Views

Warum ich mir kein Bild von der Venus machen wollte!

oder eine Messe voller Spielzeug für Erwachsene wird zwölf.

Venus Messe Berlin

Meine Meinung zur Venus – Sex and the City Messe ist relativ eindeutig. Seit meinem ersten Besuch vor zwölf Jahren hat mein Interesse sich nicht gesteigert. Der Grund? Ganz einfach, zu sehen bekam ich damals nackte Tatsachen d.h. Titten und Ärsche und davon mehr als mir lieb war. Pornosternchen und „B-Stars der nackten Tatsachen“ haben sich dort von gierigen kleinen Männern mit groooooßen „Kameras“ ablichten lassen.

Ehrlich gesagt hat die pure Nacktheit mich noch nie interessiert. Wozu haben all die guten Designer so wundervolle Klamotten entworfen? Außerdem stehe ich auf den Standpunkt das ein Besuch auf solch einer Messe weniger dem Image dient als gewollt. Das Travestie gerne in die Schublade „Pervers“ gesteckt wird ist leider an der Tagesordnung – alle Männer die sowas machen holen sich auch in eben diesen Sachen einen runter – so die weitverbreitete Meinung. OK.. klar es gibt bestimmt viele die das machen.. doch ich glaube eher Hilflosigkeit oder Unwissenheit ist deren Motivator. Im Grunde wünscht sich jeder Transvestit eines Tages mal den Kick der Öffentlichkeit – nur um zu sehen wie das ist. Insgeheim wünscht sich der eine oder andere sogar erwischt zu werden…dabei ist es einfach eine Sache der Übung gut auszusehen… aber zurück zum Thema Venus. Die Messe in Berlin die an diesem Wochenende zum zwölften Male Ihre Pforten geöffnet hat galt es zu besuchen.. also laut Wunsch von Janka. Meine Wenigkeit konnte sich nicht damit anfreunden auf eine Sexmesse als Tusssi zu stöckeln, zu viel Magenschmerzen und zu viel gierige Geier die dagegensprachen… mal abgesehen davon das es dem Schubladendenken nicht förderlich ist. Sollte man sich denn solchen Überlegungen überhaupt unterziehn? Tja ich tue es.. und das ist worum es hier geht. Ich möchte diese Art der „Verkleidung“ als eine Art Kunst verstanden wissen – in der Öffentlichkeit gerne.. aber auf einer Sexmesse. Nee…. danke. Da such ich mir lieber andere Events für meine Auftritte. Aber und das zählt natürlich auch… wenn meine Abendbegleitung daran Spaß hat dann wünsche ich viel Spaß.


Gaaaanz zufällig isse zur Pornografie gekommen 😉 . klar!

Letztendlich hat Frl. Kroft meine Kamera und ich werde Impressionen der Venus irgendwann nach dem Wochenende posten – für alle die denen ein Besuch dieser Messe schon immer auf der Seele brannte – können diese Pics vielleicht eine Entscheidungshilfe sein. Ich freu mich jedenfalls auf eine eine ganz neue Nr. von der wunderbaren Stella DeStroy heute im Geburtstagsclub. Ick sag mal soviel : „Turn around, every now and the I get a little bit tired of listening to the sound of my tears“…. wie passend.

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top