Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 34 Views

Violet Sky – Vernissage im La Cocotte

oder ich bin käuflich – also Kauf mich!

blog_violetskyvernissagetitel

Der Schöneberger Kiez in Berlin bürgt viele Perlen, sowohl kulinarisch als auch kulturell. Und für die Faulen gibt es seit Sonntag gleich beides auf einmal im La Cocotte, einem hervorragenden Restaurant in der Vorbergstraße 10. Woher ich das weiß? Weil ich ein Näschen dafür habe… obwohl oder gerade weil ich am letzten Sonntag nicht mit diversen Schattierungen den Zinken verkleinert habe um Krizzi’s Vernissage des bunten Berliner Nachtlebens zu besuchen. Auch wenn Kunst immer im Auge des Betrachters liegt und der ein oder andere behauptet das Fotografie nur eine Momentaufnahme ist, so ist Krizzi’s Stil mit Farben und Licht zu spielen einzigartig. Auch wenn das ein oder andere Bild mit nicht näher definierter Hilfestellung geschossen wurde *lol* … so steht fest.. Zufälle gibt es nicht im Leben. Alles ist vorbestimmt – so wie Krizzis Fotokünste Teil Ihrer Schaffenskraft sind.

Die Ausstellung kommt auf ganze 30 Exponate und wurde in einer unabhängigen Jury zusammengestellt, natürlich unter der Leitung der Schöpferin und absolut empfehlenswert. Natürlich kennen eingefleischte Clubgänger Teile der Bilder schon aus den diversen Netzwerken aber die Komposition und Größe der Pics hinterlassen eine ebenso große Wirkung auf den Betrachter. Mich haben sie absolut begeistert und nicht nur weil ich 3malig vertreten bin, sondern weil es Details zu entdecken gibt und eine Farbenexplosion auf der Netzhaut ausgelöst wird die ihresgleichen sucht. Dazu kam an diesem Sonntag noch viele nette Gäste und eine hervorragendes Buffet, powered by La Cocotte und genußreich inszeniert.

blog_violetskyvernissageblog_violetskyvernissage02blog_violetskyvernissage03
blog_violetskyvernissage04blog_violetskyvernissage06blog_violetskyvernissage05

Leider konnte ich nicht bis zur Laudatio warten da andere Verpflichtungen unabwendbar waren aber ich werde mit ziemlicher Sicherheit noch einmal die Ausstellung in der Vorbergstrasse 10 besuchen – allein schon um genußvoll ein leckeres Essen zu genießen. Erwähnenswert wäre auch noch das natürlich alle Bilder der Ausstellung gegen die Übergabe von lustig bedruckten Scheinen zu erwerben sind.. was wiederum bedeutet … ich bin seit heute offiziell käuflich! 🙂

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top