Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
40 Views

Übersensibilisierung oder Zufall?

oder Achtung es wird mal wieder Ernst!

blog_zufall.jpg

Was passiert eigentlich wenn man sich mit einem Thema ganz intensiv beschäftigt? Man merkt das plötzlich genau dieses Thema in aller Munde ist… oder denkt es zumindest. Ich habe, seitdem ich mich mit dem Thema Dragqueens, Transen, Crossdresser und mehr…. beschäftige, den Eindruck das die ganze Welt irgendwie zur Zeit etwas queerer geworden ist als vorher.

Nun mittlerweile habe ich einem Großteil der Menschen denen ich einen entspannten Umgang mit dem Thema oder Menschen die unmittelbar damit konfrontiert werden offen, diese Thematik mehr oder weniger freiwillig untergeschoben.   blog_zufall02.jpg

Die Reaktionen waren immer vielseitig, bunt…. aber nie bösartig. Grund für meine Offenheit ist der wesentlich einfachere Umgang mit seinem Gegenüber auch aus Gründen des Selbstschutzes… weil wenn ich weiß was derjenige weiß kann ich gänzlich anderes mit der Thematik umgehen und offener mich Späßen erwehren als wenn ich nur glaube zu wissen…..

blog_zufall03.jpg   Mein werter Kollege und eigentlich auch einer meiner ältesten Freunde/Kumpels… auch wenn man das zur heutigen Zeit leider nicht mehr sagen kann… was nicht unbedingt an ihm liegt sondern einfach an der Tatsache das Menschen irgendwann den kleinsten gemeinsamen Nenner verlieren….

machte nun heute aus heiterem Himmel völlig unpassend zum Thema eine Bemerkung die… naja… die eigentlich gar nicht passte außer man will damit sagen : Du ich weiß da was!…. OK… nun stellt sich die Frage… ist das Grund genug diese Thematik offen anzusprechen? Sollte es evtl. ein Hinweis sein dieses Wissen kundzutun?

Tja… also ich habe nun die Möglichkeit .. dank dieses Blogs meine Gedanken offen aufzuschreiben… um zu sehen was passiert. Ich meine dieser Blog ist im Internet nicht wirklich schwer zu finden… es reichen Bruchstücke meiner Identität..   blog_zufall04.jpg

es reicht allein schon Teile des Blogtitels um mich zu finden….. und ich denke ich sollte auch Ihn endlich reinen Wein einschenken. Egal der Reaktion die folgt. Einerseits kann so etwas natürlich viel zerstören da es immer noch zu viele Menschen gibt die mit „Andersartigkeit“ oder „Normfremden“ nicht umgehen können, was ich hiermit weder ihm noch weiteren Bekannten meines Umfeldes unterstelle… aber mir schon in diversen Formen untergejubelt wurde… und irgendwie hört da meine Scheißegal-Mentalität doch auf. Irgendwie bin ich da denn doch noch nicht soweit über allem zu stehen… natürlich könnte ich jetzt schreiben…

„Ey Alter wenn Du es weißt… was ich sein kann… dann laß uns bei nem netten Hummer doch mal Butter bei’de Fische machen“…

nur leider sind unsere gemeinsamen Essensorgien auch eingeschlafen und egal was ich mache…. sie wachen nicht mehr auf. Ein Indiz für das Wissen seinerseits und die damit bekundende Ablehnung dieses Themas? Tja wer weiß das schon so genau….. Also ich für meinen Teil werde mal versuchen einen Moment zu finden auch alte Freunde weiter einzuweihen… um einfach offener mit Sprüchen dieser Richtung umzugehen…. Mal sehen was passiert. Ach und Hinweise und Kommentare auch von betreffenden Personen sind natürlich willkommen… damit meine ich weniger gute Ratschläge von Menschen die Ihren Gender komplett umgestellt haben…

blog_zufall05.jpg   das ist OK für Euch und ein Outing erfolgt zwangsweise in 100% aller Fälle… und da ich das zu 99,99% nicht machen werde, da ich das Mann sein genauso liebe wie das teilweise Frau sein, hilft es nicht.

Ich bin und bleibe eine Show-Drag-Transe. Ich liebe das Rampenlicht und den Spaßfaktor und das lebe ich aus, um Teile des Stresses zu bewältigen. Wie sagte Janka gestern abend: „Ich habe mich wahnsinnig auf das Travestie Wochenende gefreut um den Streß der Woche abzubauen“. Recht so.. genau das isses.

Also alle die keine Lust haben am Wochenende die Sportschau zu schauen um Streß abzubauen…. probiert doch mal Shopping… in der Frauenabteilung…. *lol* war nen Witz ;-)

About the author:
Has 2733 Articles

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
A Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Burlesque Outfits sind sinnlich und sexy
    © Shutterstock Burlesque Tänzerinnen haben einen verführerischen Hauch, der sie umgibt. Neben der knisternden Atmosphäre versprühen die Outfits auch einen geheimnisvollen Anteil. Durch zahlreiche feine Details, schöne paillettenbesetzte Abschnitte, Federn und mehr wird aus den Kleidern ein absoluter Hingucker. Doch was gehört alles zu einem solchen Outfit? Make-Up, Nageldesign und feurige Leidenschaft Klar ist, dass […]

Back to Top