Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 32 Views

Tipp(i) – The fabulous Singlettes im Zelt am Kanzleramt

oder zu Gast bei den Königinnen des hochtoupierten Zweithaar

Sie sind zurück – die drei Dancing Queens aus Down Under, die Meisterinnen der Turmfrisuren und sie haben wieder das Publikum fest in ihre Arme geschlossen, wild geherzt und jeden Muskel in Schwingungen versetzt. Wenn man zu den Singlettes geht, dann ist es egal wie schlecht der Tag oder die Woche war, dann ist es egal ob man einen möglichen Karriereschub verpasst oder evtl. gerade die Kündigung erhalten hat 😉 … nee ich kann glücklicherweise nicht gekündigt werden.. nur Pleite gehen 😉 aber davon bin ick noch ein ganzes Stück entfernt… jedenfalls ist es wurscht wie es im Alltag lief… die drei „Abbamanias“ rocken diese Bühne und lassen Dich den Alltagstress vergessen. Letztes Jahr hab ich Kind und Kegel zu diesem Konzertentertainmen geschickt – Freunde, Muttern, Schwiegermuttern – Kolumenleser und Leserinnen.. und alle haben mir das bestätigt. Die fabulous Singlettes sind FABELHAFT.

Gute zwei Stunden wurde aus allen drei stimmgewaltigen Rohren geschossen was der Brustkorb hergibt um die Klassiker der großen Musikdiven zum besten zu geben. Selten wurden mir die Songs einer Aretha Franklin, einer Cyndi Lauper oder einer Gloria Gaynor mit so viel Herzblut entgegengeschmettert und selten wurde ich gleichermaßen zwischen den Songs so wunderbar unterhalten – und das obwohl ich die Frauenpower schon letzten Jahr dreimal live sehen durfte: 2007 und zweimal 2011. Die drei Grazien spielen dabei mit ihren Kurven, verzücken mit neuen Outfits und nehmen sich allzugerne mal auf die eigene Schippe. Ein breiter Streifzug durch die Retrokultur mit viel Interaktion mit dem Publikum… das werden Marshmellows geteilt, Lippenstifte aus Handtaschen entführt, Dildos zu Smartphones erhoben, eine kleine Portion Burlesque gezeigt und performt das sich die Bretter biegen.

Wer die fabulous Singlettes noch nicht live gesehen hat kann sich dieses Erlebnis noch bis zum 23.3. im TIPI gehen – und wer es bis dahin nicht schafft der ist schön blöd. Zwar könnte man jetzt spekulieren das die drei Diven nochmal in 2013 wiederkommen aber hey… wenn ich was gelernt habe in den 8 Jahren meiner „Kulturkarriere“ dann das man niemals auf die nächste Gelegenheit warten darf. Also ran an den Speck… :-). Nach der Vorstellung hatte ich im übrigen noch die Gelegenheit mit einigen Verantwortlichen dieser Show zu schnacken.. über kommende Produktionen, über Australien, über Jubiläen und über … die Pfisters. Ja genau.. die Geschwister Pfister, die gerade wieder zumindest zu 2/3 die Bar jeder Vernunft bespielen. Ich kann verraten das es 2013 wieder ein großes Zusammenspiel meiner drei Lieblingsakteure gibt und ich weiß auch das es in nicht allzu ferner Zukunft eine Hommage an die Ära des weissn Rössl geben wird. Mehr verrat ich noch nicht aber ihr könnt sicher sein… ick bin dabei und gebe Euch bescheid wenn es soweit ist! Und vielleicht jibbet sogar die ein oder andere Karte zu gewinnen… !

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top