Do. Okt 17th, 2019

Swing- und Burlesque Abenteuer in Leipzig

oder ein kleiner Ausflug ins bunte Sachsen

blog-leizig-burlesque-04

Nee, ick kann keen sächsisch – dafür kann ick aber offenbar juuut mich Sächsinnen ;) .. Leipzig hat mich bis dato nicht wirklich live gesehen… zwar hetzte ich ab und zu über den dortigen Hauptbahnhof um Anschlußzüge zu erreichen, weil meine Bahn wiedermal irgendeine technische Störung hatte, aber im großen und ganzen wars das mit Leipzig. Umso überraschter war ich über eine Anfrage für einen dreifachen Geburtstag mit dem Hinweis – ich wäre in der Landeshauptstadt schon bekannt!?!?. Eigentlich bin ich ja mehr so ein Herdentier und liebe es im Rahmen von mittelgroßen bis großen Burlesque-Events meine bescheidenen Bühnenergüsse zu präsentieren, doch in dem Fall klang die Anfrage schon so zauberhaft und schlußendlich konnte ich nicht Nein sagen. Und was soll ich sagen … ich wurde selten so herzlich empfangen und durfte einer tollen detailverliebten Privatparty beiwohnen.

blog-leizig-burlesque-06

Neben Begrüßungsblümchen und Abholservice mit goldenen Schildchen am Bahnhof gab es ein wunderbares Bett nebst Zimmer in einer interessanten Leipziger Frauen-WG. Aber hier hörte die Liebe zu den kleinen feinen Dingen noch lange nicht auf. Es wurde zu einer Burlesque Party geladen und eigens dafür wurde mal eben eine “echte” Burlesque Bar aus der Taufe gehoben :). Bar-Mixer, leckeres Büffet, Zuckerwatten-Automat, an die Wand gebeamte Bettie Page Filme, unzählige Retro-Fotografien, Luftballons die einen Sternenhimmel an die Decke zauberten, ein paar tolle musikalische Live Acts und DJanes mit dem nötigen Fingerspitzengefühl.

Ich kann mich gar nicht erinnern wann ich das letzte Mal so eine Runde Privatveranstaltung erlebt habe. Dazu gab es unzählige tolle Kommunikationen. Einzige Frage die sich mir im Luafe des Abends aufdrängte: Warum fast alle auf dieser Party Exil-Berliner waren ;). Egal wen ich gefragt habe… alle leben oder lebten schon mal in Berlin und sind nun teilweise in Leipzig hängengeblieben. Meist war es die Liebe – übrigens für mich auch der einzige echte Grund Berlin zu verlassen – aber ick bin ja juuut untergebracht in Hinblick auf die Liebe ;) … Ein besonderes Highlight des Abends, neben den vielen Aufmerksamkeiten um mein Wohlbefinden war auch die Sängerin Susanna … ich hab allen ernstes den Mund nicht mehr zubekommen. Wundervolle Stimme, einmalige Performance mit Beatbox Elementen, Stepeinlagen und Gesang. Und wenn ich Euch eines versichern kann, dann das ihr auf einen meiner nächsten Events diese Ausnahmekünstlerin bewundern könnt :) .. so stay tuned. Aber auch die Bekanntschaft mit der “verrückten” Hutmacherin von Zwillingsnadeln ;) war mir eine große Freude und auch hier sehe ich in Zukunft hoffentlich eine längerfristige Beziehung. Um es kurz zu machen… Leipzig hat mich begeistert auch wenn die Taxifahrer  teilweise genauso unfreundlich sind, wie die in Berlin *loooool* ….