Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 21 Views

Sven Ratzkes Nachtspiele als Zwischenstop in Berlin

oder ein Montagabend in der Bar jeder Vernunft

Mein letzter Besuch in Svens Show war schon eine wirkliche Überraschung. Wild, ein bissl Irre, voller Emotionen und tollen Interpretationen bekannter Songs. Deshalb freute ich mich auch über die Einladung für sein kurzes Gastspiel in der Bar OHNE Vernunft, wie Herr Dr. Ratzke zu sagen pflegt. Wenn man in Sven Ratzkes Programm geht ist man hinterher um unzählige Eindrücke reicher, denn er versteht es, das Publikum mitzunehmen, auf eine Reise durch Amsterdam, nicht Paris 😉 und natürlich Berlin. Tief in ihm stecken die Wurzeln einer echten Berliner Pflanze auch wenn er ne Tulpenzwiebel ist. Es scheint als würde er hinter der Bühne unzählige Charaktere nach dem Zwiebelschalenprinzip überstülpen und auf der Bühne eine nach der anderen auspellen. Das ist sowas von Burlesque… das glaubt man kaum :-).


© Hanneke Wetzer

Ich habe bereits jede Menge Worte zum Programm verfasst, insofern wäre es eine Doppelung nochmal eine Laudatio auf den jutsten Sven Ratzke zu halten, auch wenn ich große Lust hätte aber der Abend stand auch unter einem traurigen Aspekt. Ohne viel Pathos möchte ich kurz ein paar Worte zu einer SMS sagen die kurz vor der Show bei mir landete „Dirk Bach ist tot“. Ein Freund hat mir diese vier Worte geschickt und ich glaube mir fiel einiges aus dem Gesicht als ich das las. Vor knapp zwei Wochen hab ich Dirk noch in der Apotheke unseres Vertrauens getroffen mitten in Berlin-Lichterfelde. Ich hatte mich riesig auf einen wunderTollen Abend in Schlosspark Theater gefreut um ihn als der kleine König Dezember zu sehen… und nun hat er diese Rolle wohl mitgenommen und spielt sie ganz woanders. Persönlich habe ich Dirk Bach mehrmals auf der Bühne eine Show moderieren sehen und nur ganz kurz auf der Premiere von „Kein Pardon“ kennengelernt und vielleicht drei bis fünf Sätze gewechselt. Dennoch habe ich viele Freunde und Bekannte die mit ihm gearbeitet haben und ausnahmlos alle beschreiben ihn als kleinen Mann mit großem Herz. Ruhe in Frieden kleiner König Dezember und ich hoffe das Erinnerungen an jemanden wie Dich nicht allzuschnell verblassen, im medialen Overkill dieser Zeit.

Der Abend mit Sven war trotz dieser furchtbaren Meldung wunderbar und ließ zeitweise die Kloß im Hals verschwinden. Es war abgrund tief irre und melancholisch entrückt, mit einer Prise Sarkasmus, ganz viel Witz, viel Tiefgang und ab und an in einer Sackgasse endend – was das Programm aber noch sympatischer machte. Wenn ihr die Gelegenheit habt ihn live zu sehen.. wie z.B. in Stuttgart, München oder morgen in Hamburg.. dann lasst Euch das nicht entgehen.. ich verspreche Euch beste Unterhaltung und viel Glitzer 🙂 Weitere Tourdaten findet ihr HIER http://sven-ratzke.com

 

About the author:
Has 2681 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top