Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 38 Views

SUMO – DIE Helmut Newton Ausstellung in Berlin

oder wenn Louboutin und Manolo Blahnik zum Objekt der Begierde werden

blog_sumo_helmut01

Helmut Newton als genialer Fotograf zu Jugendzeiten verkannt, von den Nazis aus der Heimatstadt vertrieben avancierte in den 70zigern weltweit zu den teuersten Fotografen der Mode-, Werbe-, Portrait- und Aktfotografie der selbst Alice Schwarzer in die Knie zwang 😉 … *grins* ….. Helmut Newton gründete kurz vor seinem Unfalltod die Helmut Newton Stiftung und viele seiner Werke werden nun seit 2004 im neu sanierten Museum für Fotografie in der Jebensstraße  2 ausgestellt. Bilder von Helmut Newton sind aus meiner Sicht selten Momentaufnahmen, sind keine Schnappschüsse sondern wunderbar inszenierte Meisterwerke.

Für das vor zehn Jahren hergestellte, handsignierte, mittlerweile vergriffene Fotobuch wurde nun zur Feier des Tages die Ausstellung SUMO ins Leben gerufen. 394 Meisterwerke des Künstlers, erschlagend inszeniert warten im ersten Stock des Museums bewundert zu werden… und jedes Bild hat eine gewaltige Aussage. Stars wie Andy Warhol, ein in Gedanken versunkener Valentino, ein fast nicht erkennbarer Karl Lagerfeld, Hanna Schygulla oder ein vom alter gezeichneter Salvatore Dali beeindruckten mich unglaublich. Aber vor allem die Vielzahl seiner klassischen Akt- und Fetischfotografien ließen mich wahrlich verstummen. Einfach sagenhaft. Eine Inszenierung der Weiblichkeit wie ich sie selten gesehen hab. Diese Ausstellung ist ein absolutes Muß aus meiner Sicht…. ein Genuß für Fashion, Fetisch, Mode und Fotografiebegeisterte.

Und als wenn das nicht genug wäre… müssen diese „fiesen“ Aussteller auch noch eine Buchhandlung der Fotografie im Erdgeschoß installieren in dem ich mich hätte einschließen lassen können. Bücher von David Lachapelle, natürlich die Auszugsneuauflage von Helmut Newtons SUMO oder PinUp Bilderbücher sprangen mich förmlich an und schriehen… KAUF MICH. Leider überschritt die Kollektion meiner Wünsche meine finanziellen Möglichkeiten. Aber natürlich sind sie jeden der vielen Euros wert, allein die Arbeit die in solch einem Werk steckt und der künstlerische Wert eines solcher Bilderbuches übertrifft das digitale Medium um längen… aber … und soviel ist sicher.. i ‚ll be back… sobald ich unverhofft zu Reichtum gekommen bin. Die SUMO Ausstellung von Helmut Newton aber sieht mich garantiert nochmal…. !

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top