Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 49 Views

Stromberg der Film im neuen Zoo Palast

oder lass das mal den Papa machen.. blog-stromberg 10 Jahre Stromberg hieß auch, 10 Jahre dem Deutschen Amtsschimmel ein Spiegel vorhalten und hat es was verändert? Nö. Egal.. Spaß macht es trotzdem. Nun habe ich zwar voller Belustigung das Hörbuch von Chrstoph Maria Herbst nebenbei genossen, weil meine Werteste es unter Tränen in Schleife durchgenudelt hat aber die Serie Stromberg ist 10 Jahre an mir vorbeigelaufen. Da nun aber Schluß ist mit der Serie in der Glotze mußte sich der Concordia Schadensregulierer noch einmal im Kino verdingen… und zugegebenermaßen war es lustig. Nicht jeder Witz ist letztendlich bei mir eingeschlagen wie bei vielen anderen in gestrigen Vorstellung im sagenhaft neuen schönen Zoo Palast aber alles in allem mochte ich die bissige Satire, die unser Deutschland noch immer braucht. Stromberg ist der Oberindianer der Egoisten und Wendehälse. Und selbst als er am Schluß irgendwie der Angearschte zu sein scheint – Stromberg fällt auf die Füße – keine Sorge. blog-stromberg-04 Der durch Crowdfunding realiserte Film setzt nahtlos an der Serie an und wirkt auf der großen Leinwand aus meiner Sicht vielleicht etwas überdimensioniert aber ditt macht nüscht… Unterhaltung kann nie groß genug sein ;). Nach dem Film gab es dann das kurze Tete-a-tete mit den Hauptdarstellern die unter Beifall und Gejohle natürlich den Klassiker des Films darboten. „Lass das mal den Papa machen…“ wird wohl zur Hymne dieser Figur, die mittlerweile so in Christoph Maria Herbst eingebettet ist das selbst die Gewinner der Minipreise, die spontan auf die Bühne durften, seinen echten Namen fast vergessen hatten. Ich glaube das ist auch der Grund warum Stromberg nun im Sumpfe der Politik versenkt wird, erstens kann man dort wunderbar Charaktere versenken (das hört und sieht man ja jeden Tag in den Medien) und zweitens braucht der Schauspieler Herbst wahrscheinlich eine Kur von sich selbst. Das nennt man Alter Ego Burnout Syndrom und ich glaube fast zu wissen wie sich das anfühlt 😉 blog-stromberg-03 Der der große Saal im Zoo Palast hat sich bis auf massive technische Probleme mit dem Moderationsmikrofon bestens präsentiert. Eine tolle Intro-Sound-Licht Animation in gefühltem 18.1 Dolby Surround und die wohl bequemsten Kinosessel der Welt machen dieses Kino zur Nr. 2 der Berliner Kinos. Noch immer gehört die ASTOR Lounge zu meiner Nr. UNO… aber ditt is ja piepsegal.. gehört ja beides dem gleichen Besitzer. Stromberg im Kino – ja geht… Stromberg auf DVD – auf jeden Fall….

Tagged with: , , ,
About the author:
Has 2688 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top