Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
45 Views

Spannende Fakten über Casinos in Deutschland

Menschen spielen gern – und das seit Anbeginn ihrer Existenz. Seien es Würfel-, Ball- oder Geschicklichkeitsspiele: Sie alle blicken auf eine lange Geschichte zurück. Auch Glücksspiele haben eine lange Historie, sind sie doch zum Teil über 5.000 Jahre alt. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts wurde damit begonnen, ihre Durchführung zu organisieren. In Venedig entstand 1638 das erste Casino namens „Ridotto“. Es wurde eröffnet, um während des Karnevals eine Kontrolle über die Glücksspiele zu haben. Binnen kurzer Zeit wurden in der italienischen Stadt Dutzende weitere Spielbanken gegründet, bald folgten auch andere Länder wie Deutschland und Frankreich. Einen weiteren Sprung in der Entwicklung machten die Casinos dann einige Jahrhunderte später, als sich das Internet immer weiter verbreitete. Online-Spielbanken ermöglichten es ab Mitte der 1990er-Jahre, Live Casino Spiele im World Wide Web durchzuführen. Die fortgeschrittene Technik sorgt dafür, dass die Anbieter die Atmosphäre in der Spielbank auf den Computer oder das mobile Gerät transportieren können. Ein hochauflösender Video-Stream zeigt das Geschehen rund um den Roulette- oder den Pokertisch, noch dazu werden die Partien von professionellen Croupiers und Dealern geleitet. Die stehen nicht nur bei Fragen zum Spiel mit Rat und Tat zur Seite, sondern sind auch einer netten Unterhaltung nicht abgeneigt.

Das älteste deutsche Casino ist das in Bad Ems, das im Jahr 1720 eröffnet wurde. Der Spielort war schon zu dieser Zeit das Kurhaus. Der Betrieb der Spielbank wurde allerdings im Jahr 1872 eingestellt, erst 1987 kam es zur Neugründung. Weitere historische Casinos in Deutschland sind die in Aachen (gegründet 1764) und Baden-Baden (1824). Eine der historisch bedeutsamsten Spielbanken ist die in Bad Homburg, die 1841 eröffnet wurde. Das ursprüngliche Ziel war es, mit den Einnahmen die Stadt in einen Kurort zu verwandeln. Dies gelang auch, und das Casino finanzierte nicht nur das Kurhaus, sondern auch die Beleuchtung der Stadt und eine Zugverbindung nach Frankfurt am Main. Zeitweise war die Spielbank in Bad Homburg die am besten besuchte der Welt, und Fjodor Dostojewski verewigte sie in seinem Roman „Der Spieler“. Nach zeitweisen Schließungen im 19. Jahrhundert wurde das Casino nach dem Zweiten Weltkrieg wieder eröffnet und befindet sich nun im Kurpark Bad Homburg. Zu den verhältnismäßig jungen Casinos in Deutschland zählt die Spielbank Berlin, die erst 1975 gegründet wurde. Ursprünglich wurde sie im Europa-Center in Charlottenburg eröffnet, seit 1998 ist sie in der Nähe des Potsdamer Platzes. Eine weitere Filiale ist beim Alexanderplatz zu finden und heißt „Spielbank Berlin am Fernsehturm“.

About the author:
Has 2728 Articles

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Fashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo Premiere
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Geschichte des Korsetts
    © shutterstock Antike Die Modegeschichte zeigt das erste aufgezeichnete Korsett aus Kreta in Griechenland, getragen von den Minoanern. Bilder auf alten Töpferwaren zeigen sowohl Frauen als auch Männer, die formschlüssige Gürtel und Westen mit Lederringen oder Riemen anspannen, die die Taille verengen und formen. Kulturell zeigte dies eine ideale Frauenform, die die Schönheit ihrer Kurven […]

Back to Top