Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 27 Views

Späte Zwischenstationen

oder was passiert wenn eine Show mit Überlänge nicht mehr zu Ende gehen will?

Girls in a hot rod tattoo
very stilecht oder?

Ganz einfach – man verpasst die Nächste. So geschehen bei unserem unbedingten Zwischenbesuch bei Frl. Edelstahls Girls in a hot rod Party. Die, wie ich zugeben muß, immer noch für mich eine geistige Rückkehr in die gute alte Zeit bedeutet. Doch als wir ankamen, kamen uns schon ’ne Menge „Rock’n’Roller“ entgegen und somit war klar… OK die Show ist vergangenheit.. mist. Da hab ick doch tatsächlich wegen ein paar Dragkings, die Kings of Rock’n’Roll verpasst. Aufmunternde Worte von Else beim Einlass waren das es das nächste Mal so richtig spannend wird – denn auftreten werden die „los Raw Meats“ – eine coole Combo aus Barcelona. Da kann ick nur empfehlen mal die Petticoats aus dem Schrank zu holen und mächtig wirbeln zu lassen.

Das Roadrunner war bereits relativ geleert was allerdings mehr daran lag das an diesem Wochenende schon einer dieser RocknRoll Events in Hamburg stattfand und das Völkchen gerne auf Reisen geht – das kenne ich aus eigener Erfahrung. Nun das machte aber nix – denn wir unterhielten uns mit vielen bekannten Gesichtern u.a. waren Froilein Sandy Beach von den Teaserettes wiedereinmal zugegen und schwärmte ganz fürchterlich von Ihrer kommenden Show im Pirate Cove, die allerdings ebenfalls am 7. Juni stattfindet….. und bei der es eine wirkliche Premiere gibt: Burlesque TÄNZER! Bing…. Hääää… geht das? Original Zitat des Flyers: „Kernige Kerle tanzen und spielen mit klassischen Burlesque Klischees – und lassen so einige Hüllen fallen“…. Man(n) und vor allem Frau darf gespannt sein.

bauchladen girl in a hot rod

Irgendwann hieß es dann Zeit zu gehen, allerdings nicht ohne noch mein Transentaxidienst anzubieten… und die nette Empfangsdame die am 1. Mai bei der Boheme Sauvage wirklich Stress mit Menschen hatte die nicht verstanden das ein tolerantes Berlin auch mal Grenzen hat – nämlich wenn es ein Party mit Dresscode gibt. !!!

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top