Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 324 Views

So oder So – der Kölner CSD 2013 war heiß…

oder die Deutsche Bahn transportiert auch Gremlins Weibchen

blog-csd-koeln-2013-06
Alle Bilder © Maizucker.de

Es war ein kühner Plan am Sonntag morgen loszudüsen um am gleichen Tag abends wieder zurück nach Berlin zu tuckern. Zwischendrin dann mal eben gefühlte 20 km auf Stöckeln durch die Kölner Innenstadt bei ca. 36° C in knalliger Sonne. Wer da nicht viel trinkt ist selber schuld… öhmmm… naja… beinahe. Geplant wurde das alles VOR dem großen Hochwasser welches die Bahnstrecke Berlin – Köln mal eben arg in Mitleidenschaft gezogen hat. Nun mußte das vermeindlich entspannte hinfahren auf ein unchristliche frühe Zeit gelegt werden, um pünktlich mit der Bahn zu landen. Schon beim Start hieß es VERSPÄTUNG – mal was ganz neues bei der Deutschen Bahn. Erst waren es 5 min.. dann 10… schlußendlich 30 min… eine kurze Panik kam auf. Doch die legte sich schnell als wir im Zug saßen und losschmetterten – naja.. lostuckelten. Die Zeit für die Metamorphose war schwer abzuschätzen also fingen wir frühzeitig an und waren zur Freude der Bahnmitarbeiter viel zu früh fertig. Time for Fotoshooting in der ersten Klasse…

blog-csd-koeln-2013-03
blog-csd-koeln-2013-07
blog-csd-koeln-2013-09
Alle Bilder © Maizucker.de

Angekommen am Bahnhof Messe Deutz ging es auch schon los.. kaum hatten wir unsere grünen Leiber durch die Bahnhofstür gepresst zückten fremdartige Wesen, genannt Menschen, die Kameras und schossen auf uns. Das ist kein Wunder das offiziell noch kein Ausserirdischer diesen feindseeligen Planeten heimgesucht hat… diese Angriffslust mit technischem Gerät ist unzumutbar ;). Es hörte auch nicht auf als wir uns dann offiziell zwischen die laufende Menge der Strecke schmuggelten.. irgendwie fielen wir zu sehr auf. Ein Merkmal das bewußt so gewählt war, denn Trans* Menschen stechen zumeinst aus der Gesellschaft heraus und werden deshalb angefeindet oder belächelt. Die Idee unser Halloweenkostüm zu nutzen um genau das zu multiplizieren kam deshalb nicht aus heiterem Himmel wie manch einer denken könnte sondern war schon von langer Hand geplant. Natürlich ist es zu solchen Anlässen immer nochmal was anderes weil die Menschen vor Ort sowas wie uns erwarten, damit sie mit viel Beifall und Enthusiasmus reagieren können und dennoch… ein Zeichen das bunt und anders nicht feindlich ist – konnten wir setzen .. glaube ich zumindest. Und das sei an der Stelle wiedermal deutlich gemacht… KÖLNER ihr könnt sowas!! Szenenapplaus und ausgelassene Freude, verbunden mit dem Wunsch eines Erinnerungsfotos ohne „toutchy“ zu sein sein fehlte in Berlin komplett. Also ick komme wieder…. 🙂

blog-csd-koeln-2013
blog-csd-koeln-2013-02
Alle Bilder © Maizucker.de

Mir hat die Stimmung wiedermal extremst gut gefallen und Köln ist und bleibt für mich der ausgelassenste CSD Deutschlands. Allerdings muß ich sagen haben die Berliner es diesmal geschafft, das Thema weltweite Diskriminierung von Randgruppen deutlicher zu machen (siehe auch Galerie auf www.maizucker.de). In Köln gab es auch einige Forderungen, die über das „So oder So“ hinausgingen, aber an den Berliner Schilderwald gegen Putin und Konsorten kamen diese nicht ran. Irgendwann so nach 3/4 der Strecke wurde es dann aber doch anstrengend. Die Hitze, das Kostüm, die Tatsache das die Flüssigkeitsreserven im Koffer waren, der wiederum von einer helfenden Hand bewacht wurde, weil er gleich am Anfang der CSD Strecke zu Bruch ging und natürlich der gewaltige Fußmarsch forderten ihren Tribut.  An dieser Stelle muß ich Simon nochmal für die Tatsache danken zur richtigen Zeit an genau dem richtigen Ort gewesen zu sein 🙂 Danke. Und natürlich hätten wir den CSD 2013 in Köln nicht so entspannt beendet wenn da nicht Daggi und Diana von Maizucker gewesen wären… Ohne die Möglichkeit der Dusche hätte die erste Klasse der Deutschen Bahn viel Freude mit zwei runtergerockten, müffelden Gremlintrullas gehabt…. 😉 … das wäre bestimmt richtig ausserirdisch geworden … BRRRRR……

blog-csd-koeln-2013-08

Alle Bilder © Maizucker.de

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top