Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 240 Views

Servus, Gruezi und Hallo im Friedrichsbau Variete Stuttgart

oder wenn eine eine Reise tut… tuts Dirndl in der Regel gut.

blog-friedrichsbau-variete-05

Wie die meisten ja wissen bin ick mit Leib und Seele Berlinerin. Im Volksmund heißt ditt, das ich als Berliner Schnauze wenig mit dem zünftigen Bräuchen von Süddeutschland anfangen kann. Glücklicherweise stimmen diese Weisheiten des Volkmundes eigentlich selten 🙂 .. denn mein Hang zur bayrischen Zunft fängt schon bei der Fashion an. Das könnte man nun als Hauptgrund vorschieben warum ich tatsächlich 600 km ins ferne Stuttgart auf mich nahm. Der wirkliche Grund ist jedoch ganz anders gelagert. Die liebste Chefin der rockigsten Burlesque Combo Berlins ist nämlich Teil des neuen Jodel Trios im tollen Friedrichsbau Variete Theater Stuttgart. Neben dem Apollo Theater in Düsseldorf stand das Friedrichsbau Variete schon immer auf meiner „TO-DO“ Liste. Um so schöner war es Frl. Sandy Beach im neuen Stück „Servus, Gruezi und Hallo“ zu bekieken.

blog-friedrichsbau-variete-02

Solche Events sind natürlich Anlaß genug mal wieder über das eigene Erscheinungsbild nachzudenken. Dank einer kurzen aber fruchtbaren Zusammenarbeit mit Angermaier kann ich ja einiges an tollen Dirndls vorweisen aber immer nur im Röckchen war dann doch zu einseitig. Zeit für ’ne deftige Lederbuxe. Nachdem das geklärt war, war der Trip nach Stuttgart eigentlich so gut wie sicher. Als erstes muß ich allerdings über das wunderbare Friedrichsbau Variete Theater parlieren, das so ganz anders war als ich es erwartet habe und doch soooo viel Flair hatte. Die Bühne schlängelt sich wie eine große Zunge zwischen die Zuschauer, so das ein Teil der Zuschauer inmitten der Performances saß. Ditt ist wirklich Erlebnis hautnah, da kann sich die ARD ne dicke Scheibe abschneiden… aber Schluß der vielen Worte des drumherums… kommen wir zur Show.

blog-friedrichsbau-variete

Was passiert wenn Ralph Sun auf die Lederhose kommt? Es wird ein bayerisch komidiantischer Mix aus Variete, Spaß, guter Laune Musike und einer gehörigen Portion Burlesque. Aber das war sowieso klar. Normalerweise bin ick ja nicht so wirklicher Fan des wilden Bierzeltgeschunkels ala Silbereisen aber in solch einem Rahmen muß ick gestehn, hatts mich das ein oder andere Mal gepackt, wobei das auch an der Lederbuxe gelegen haben kann, die hat janz schon gezwickt 😉 – und trotzdem hab ick an der richtig gefallen gefunden… Wie immer konnten mich nicht alle Künstler 100% überzeugen aber so ist das immer mit den Varieteprogrammen, es gibt Höhen und Tiefen. Manchmal werden hervorragende artistische Leistungen unterschätzt weil sie so kinderleicht auf der Bühne erscheinen und trotzdem wahrscheinlich irre viel Können voraussetzen. Umrahmt wurden die Variete Attraktionen der Hula Hoop, Jonglier und Handstandkunst von einem Rahmenprogramm das irgendwo zwischen Klimbim und Monty Python lag – und beides hab ick seinerzeit geliebt. Es wurde getanzt, gejodelt und die Glocken geschwungen.. und das im wahrsten Sinne des Wortes :-). Die Brüder Max Nix und Willi Widder Nix verstanden es mit dem Publikum ihren Schabernack zu treiben und mit viel Witz ditt Froilein Beach über die Bühne zu scheuchen…. da kann man mal sehen das man aus der stumpfen Volksmusike eine güldene Essenz rauspressen und dazu noch zauberhaft verpacken kann.. wobei die Hupen von ditt Froilein das ein oder andere Mal einen gefährlichen Freiheitsdrang verspürten *looool*

blog-friedrichsbau-variete-06blog-friedrichsbau-variete-03blog-friedrichsbau-variete-04

Servus, Gruezi und Hallo findet genau zur richtigen Zeit an genau dem richtigen Ort statt… und nimmt sich so einige Traditionen der süddeutschen guten Laune vor – also rein in die Lederhosen, Brüste ins Dirndl geschnallt und ein Hoch auf die gute Laune im Friedrichsbau!

About the author:
Has 2709 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×