Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
5 Comments 909 Views

Schminkt Euch Mary Morgans Christmas ab!

oder ein Abend voller Überraschungen

mary morgan
© mary morgan

Kommen wir erstmal zu dem Positiven… Mary Morgan alias Georg Preusse gibt noch bis zum 13.1.2008 ne Weihnachtsshow im Admiralspalast… nach nun mittlerweile 30 Jahren Travestie Bühnenerfahrung ist das was ich da gesehen habe auf der Bühne… neee nicht live…. als Aufzeichnung im Fernsehen…. schon beeindruckend. Normalerweise beurteile ich das Aussehen der Bühnenprominenz erst immer wenn ich sie in 50cm Abstand gesehen habe…. da die Scheinwerfer die sämtliche Falten so toll glattbügeln… aber in dem Fall kann ich mal sagen George alias Mary sah erstma toll aus im Gesicht! und hatte nen netten Hintern angesetzt…. nur der Hals verriet Ihr tatsächliches Alter.

Aber watt nen Glück das ich NICHT Zoes Bitte nachgekommen bin und in die Show im Admiralspalast gerannt bin. Danke rbb. Du hast mir grad ca. 40 – 80 EUR gespart.

Im Grunde mochte ich Mary noch nie so richtig… schon damals als Mary noch mit Gordy aufgetreten ist … neee…. irgendwie war der Humor nie so meins und das ewige über den eigenen Witz lachen … *grusel* … aber aus Respekt vor dem Urgestein der Travestie hätte ich mir doch die Show angesehen… schon aus dem Grund weil Frl. Morgan offensichtlich pausieren will in 2008 und ewig geht das mit dem schminken ooch nicht mehr…. Doch was war das… anfangs langweilige Zoten, teilweise gruselige Kostüme… dieser Tannebaum am Anfang ging gar nicht da hab ich schon wesentlich tollere Tannebäume gesehen … und vor allem eine Haarpracht die dem Durchschnittsalter des Publikums angemessen war… 85.

Melodrama
Melodrama in einem wirklich tollen Weihnachtsbaumkostüm !

Oki… ick denke die Show hat der entsprechenden Altersgruppe gut gefallen.. jedenfalls hat die Kamera ein paar herzhaft lachende Gesichter eingefangen… und es gab auch zwei oder drei nette Pointen… und ein, zwei tolle Fummel aber reicht das ? Für den Eintrittspreis? Und warum fuchtelte die gute Mary beim singen immer in gleichmäßigen Auf- und Abbewegungen mit dem Mikrofon rum? Überspielt sie damit die Bühnenpanik ? nach 30 Jahren ? …. aber dann … ja dann.. kam der Abschluß… mag sein das es mal ein gute Idee war… mag sein das es mal zu der Show gepaßt hat. Mag sein das „My Way“ von Franki sooo gut dazu paßt… aber am Ende der Show schminkte sich Mary Morgan ab… langsam…. der Glamour verließ die Bühne gänzlich.. ein zu alter, hagerer Georg Preusse, mit wenigen wirren Haaren und nacktem Oberkörper stand vor dem teilweise verdutzten Publikum. Warum mochte ich das nicht? Erinnert es mich zu sehr an die Minuten nach meinen Events.. wenn ick vor dem Spiegel stehe und denke… „Ochh schade nun geht der Glamour wieder“ …. mnnhh… (und wehe jemand sagt jetzt das ich abgeschminkt genauso aussehe!!!! ) aber …. ja auch .. ich glaube das spielt auch eine Rolle… aber noch schlimmer fand ich eben in diese toten Augen sehen zu müssen. Klar Mary hat schon immer das Publikum polarisiert… tja… dann wurde ich wohl auf dem Negativpol angezogen……

https://www.youtube.com/watch?v=JBLcQIxFhPI
Kann mir mal jemand sagen wo es diese Hüften zu kaufen gibt?

…. naja ….. vielleicht war ja alles LIVE noch viel besser. Ick meine der Admiralspalast ist eine tolle Bühne…. und Mary Morgan war mal eine tolle Travestiepersönlichkeit insofern hat vielleicht der rbb es nicht geschafft die Atmosphäre mit aufzunehmen… kann ja sein…. und für alle die keene Karten mehr bekommen empfehle ich mal ein deutlich günstigere Veranstaltung mit Darstellerinnen für JEDE Altersklasse… IKENNA bittet zur Travestieshow am Potsdamer Platz!

 
Diese Seite wurde mit folgenden Suchbegriffen gefunden:
mary morgan christmas
 
About the author:
Has 2707 Articles

5 COMMENTS
  1. klaus

    danke fuer den tipp aber da ich schon 15 jahre hier lebe ist mir das eine oder andere bekannt…lach 😉

  2. klaus

    vielen dank fuer den neuen beitrag…so macht kritik dann auch wieder spass…..nur schade das du den saal vorzeitig verlassen hast denn auch georg preussen ist als kuenstler durchaus sehenwert…alles liebe…klaus aus ibiza

  3. klaus

    also….der pure neid……ich war am 28.11.2009 im admiralspalast und war begeistert…mag sein das es juengere kuenstler gibt und vielleicht auch spektakulaerere kostueme aber mary bleibt mary……so einen kuenstler muss man nicht nur mit dem auge sondern auch mit dem herzen sehen und wenn MEIN herz bei einem kuenstler aufgeht dann ist es ein wirklicher kuenstler….tut mir leid aber mary ist DIE GROESSTE!!!!!

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×