Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
54 Views

Schall und Rauch

Tranny Licence

…oder Nomen est omen….
Namen sind Schall und Rauch sagte schon Goethe vor langer langer Zeit. Und eigentlich hat er Recht. Nichtsdestotrotz bleibt einem nach der Geburt nichts weiter übrig als den von Mama und bestenfalls noch Papa gegebenen Namen für den Rest seines Lebens zu akzeptieren. Eigentlich ist das ein Entmündigung des neu geborenen Lebens. Ich hätte nach Wunsch meiner Mutter sowieso eine Susanne werden sollen…. Susanne… sorry nix gegen den Namen… aber sind Susannes nicht immer ein bißchen .. naja… trottlig. Nun keine Ahnung. Wir, die wir noch eine zweite Chance bekommen, uns einen zweiten (oder Künstler)-Namen zu geben haben es dadurch aber nicht besser. Man überlegt stundenlang welche tollen Möglichkeiten es gibt.

Schließlich möchte man auch so klangvolle Namen wie Stella Destroy, Zoe Delay, Jessica Spirit, Donna Cutie, Justine Davinia Nuit, Madeleine la Belle, Polla Desaster, Gloria Viagra – denn ein guter Name ist mehr Wert als Reichtum sagt schon der spanischer Schriftsteller Miguel de Cervantes (der hatte nette Eltern!!).
Dann gibt es mehr pragmatischere Versionen wie Nina Queer, Tanja Star, Kerstin Black, WarumJessica (?) die auch voll und ganz Ihren Zweck erfüllen und jede sich dabei was gedacht hat. So und nun komm ich… also meine Geschichte ist sowohl pragmatisch als auch hintergründig.
Die Ableitung des englischen Wortes „shy“ ergab die visuelle schöne asiatisch anmutende Version „shei“. Dies war am Anfang auch gleichzeitig Motto… eben zurückhaltend, scheu wie ein Reh. ;-) (Wer mich jetzt Bambi nennt kriegt ’nen Tritt mit den Heels) … Tja, so war das… Betonung auf war…Und dann gab es den Tag des jüngsten Gerichts und meine Scheu war irgendwie weg….. warte ich such mal hier unter dem Tisch… Nee… is wirklich weg….. so und nu… da hab ich doch einfach die kleine unscheinbare Silbe „-La“ rangehangen… und schon war Sheila akzeptabel…. und weil ich immer noch die bin die ich bin.. gabs als Nachnamen Wolf.
TRAAAAARAAAA ….. Sheila Wolf war da und alle die jetzt noch Fragen wie spricht man das denn aus. Also ob ihr nun SCHILA… oder SCHEILA sagt.. ist mir wurscht….

in diesem Sinne „Don’t be afraid of Sheila Wolf“…. ;-)
Sheila

About the author:
Has 2738 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
These old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und Peitsche
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Burlesque Outfits sind sinnlich und sexy
    © Shutterstock Burlesque Tänzerinnen haben einen verführerischen Hauch, der sie umgibt. Neben der knisternden Atmosphäre versprühen die Outfits auch einen geheimnisvollen Anteil. Durch zahlreiche feine Details, schöne paillettenbesetzte Abschnitte, Federn und mehr wird aus den Kleidern ein absoluter Hingucker. Doch was gehört alles zu einem solchen Outfit? Make-Up, Nageldesign und feurige Leidenschaft Klar ist, dass […]

Back to Top