Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 45 Views

RTL auf dem Sparkle Transgenderfestival in Manchester

oder Schubladenfernsehen für Schubladendenker

blog-Sparkle-2011-titel
© 2011 Sparkle

OK.. ich bin ein Transvestit. Ich trage Frauensachen aus einem Fetisch heraus und nach jedem Auftritt, jedem rotem Teppich und manchmal sogar schon währenddessern kann nicht mehr von mir lassen. Wenn es nach der Berichterstattung des Privatsenders RTL geht dann ist das so… den schwule Damenimitatoren heißen Drag Queens, Personen im falschen Körper/Geschlecht sind transsexuell und so Leute wie ich… tja… die sind eben Transvestiten – haben Frau, sind verheiratet und tragen die Klamotte nur aus einem Grund… brrr…. furchtbar. Warum sind so Dokumentationen immer so unglaublich schlecht recherchiert? Ick meine wenn ich über jemand oder etwas einen Bericht schreibe, dann suche ich stundenlang in verschiedenen Quellen nach Infos um bloß nicht irgendeinen Quatsch zu labern. Und wenn mir dann mal eine Information fehlt oder ich tatsächlich etwas falsches zum Besten gebe… dann könnte ick im Boden versinken.



Und was macht RTL.. die kloppen den Dreck einfach raus. Hauptsache schräg. Immer schön auf das vermeindlich Durchgeknallte halten mit der Kamera. Maaaannnn… begreifen die nicht das das langsam echt nervt?? Ist die Fernsehbevölkerung unseres Landes echt so kurzsichtig um sich an solchen Beiträgen zu ergötzen? Kann nicht mal ein Scheißsender die Eier haben und eine richtige Geschichte in die Glotze bringen von den vielen bunten Facetten die die Travestie so mit sich bringt? Es gäbe unzählige tolle Konzepte, die sogar schon dem ein oder anderen Sender vorlagen und abgeschmettert wurden mit der Begründung das ist ihnen zu heiß sei… BITTE? Da fährt ein Kamerateam nach Manchester um ältere Herren mit falschen Perrücken zu filmen, die durch die gegen stampen wie Gollum und man hat nicht den Arsch in der Hose eine Doku zu realiseren von einer Gruppe von Menschen die die Travestie als Kunst ansehen… Fernseh-Deutschland geht echt vor die Hunde. Das Sparke Transgenderfestival bietet seit 2005 wie der WGT oder das Harley Davidson Motorcycle Jamboree einer gleichgesinnten Gruppe von Menschen die Gelegenheit sich zu präsentieren und Spaß zu haben und ich bin mir sicher es gab auf diesem Festival vor 2 Wochen viele gutaussehende, gutgekleidete und mit Liebe zum Detail inszenierte Personen die den Rollenwechsel als künstlerische Inszenierung sehen – und wie immer haben die Macher dieser Reportage dafür so viel Gespür wie eine Schmeißfliege im Klohäuschen… einfach ruff uff den Haufen. Wobei natürlich auch allen denjenigen viel Spaß wünsche die sich in den Schubladen von RTL wohl fühlen…

About the author:
Has 2700 Articles

2 COMMENTS
  1. Toni

    An sich eine tolle Sache, dass es auch für Transgender und alle die irgendwie in diese Ecke passen so eine Veranstaltung gibt und sie sich dort unter gleichgesinnten ausleben können.
    Furchtbar ist allerdings dass RTL daraus eine Freakshow zusammenschneidet und die Protagonisten nun den Eindruck machen sie wären ernsthaft krank.

    Gut dass es Leute gibt denen der Weitblick nicht fehlt und die richtig hinschauen und am Ende tough genug sind sich ihre eigene Meinung zu bilden.

  2. Tara

    Hach Sheila, leider ist ein Großteil unserer Gesellschaft nicht sehr tiefsinnig und macht sich kaum bis gar nicht die Mühe mal richtig hinzuschauen, ist kaum bis gar nicht interessiert und schwimmt immer schön mit der Masse, anstatt mal gegen den Strom. Ist doch auch viel einfacher so und macht weniger Kopfaua. Viele Menschen sind sehr einfach gestrickt und merken nicht, dass es da eventuell noch mehr gibt, dass da irgendwo noch Potentiale schlummern…. Ich schau mir das Video vom heimischen Laptop an, das geht von hier aus leider nicht.

    Liebste Grüße
    Tara

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top