Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 105 Views

RIP – Mario Montez ist gegangen…

oder ein Jahr voller trauriger Abgänge…

blog-MM-TEDDY-2012-21
© Michael Bidner

Der Abgang ist der letzte Akt vor großem Publikum. Nach vielen tollen deutschen Ikonen wie Paul Kuhn und Otto Sander ist nun Mario Montez von uns gegangen. Noch vor zwei Jahren hatte ich die Gelegenheit ihr/sie zu einem kleinen Talk und netter Fotos zu treffen… ein Hauch von Geschichte lag in der Luft bei einer toll gestylten Fr. Montez. Nun aber spielt Sie neben Andy Warhol in ihrer großen Rolle im Jenseits die Hauptrolle 🙁 … sehr schade.

blog-MM-TEDDY-2012-22

Mario Montez war Andy Warhols erster Drag Superstar, der in mehr als einem Dutzend seiner Filme mitspielte. Er wurde schnell zu einem Star der Underground-Szene von New York in den fünfziger und sechziger Jahren. Montez spielte auch in den queer Klassikern Flaming Creatures von Jack Smith (1962) und dem Ron Reis Film, Chumlum (1964) auf. Seine Arbeit prägte Theater und die queer culture in New York City. Mario Montez wurde in Puerto Rico im Jahr 1935 geboren und zog nach New York im Alter von acht Jahren. Er gab sich seinen Namen als Hommage an die legendäre Schauspielerin Maria Montez.

blog-teddy-awards-2012-15

John Waters bezeichnete ihn, anlässlich der Verleihung des Special Teddy Awards auf der Berlinale 2012, in seiner Laudatio als „queen mom aller drag queens“. 2011 drehte er, fast 40 Jahre nach seinen Filmen mit Andy Warhol und Jack Smith, seinen letzten Film „A Lady Summer Afternoon with Mario Montez“ von John Heys und Michael Bidner, der bei der Berlinale 2012 gefeiert wurde. Nach einem Herzinfarkt starb Mario Montez am 26. September 2013 im Alter von 78 Jahren in Key West, Florida, wo er mit seinem langjährigen Lebensgefährten lebte.

About the author:
Has 2695 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top