Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 30 Views

Rau(s)chgoldiger verbrecherischer Zwischenstopp…

oder irgendwie sollte man nicht dauernd die Locations wechseln

sheila @ funkbusch

Jaja… immer die hippeligen Dinger… irgendwie sowas habe ich gerade in einem anderen Zusammenhang gehört. Nun ich hab damit kein Problem… bin eben so… wenn ich denke die Party wird langsam langweilig dann such ich verzweifelt ne Neue.. und meistens klappt datt auch. Nun der Abend war ja noch jung…. wobei ich jetzt gar nicht mehr genau weiß ob wir erst in der Backfabrik waren oder im Rauschgold. Egal… sowohl als auch waren …. weniger spannend. oder? Naja da war eine Sache die doch erwähnenswert war….. nämlich die Location der sexcrime Party. Irgendwie im Keller über eine sehr geile Treppe erreichbar.. hinter einer schweren Tür…. in dem Katakomben des Krieges sozusagen.. das war geil.

mighty mic zoe sheila

Mighty mic… so heißt die Süße die uns auf die Gästeliste gesetzt hat.. lud uns dazu ein und wir stöckelten brav da hin… wie gesagt Location der Hammer… fast so geil wie der neue Tresor … aber eben nur fast. Denn offenbar hatte an diesem Freitag abend genau diese Eröffnung das gesammte Publikum abgezogen…. deshalb blieben wir nicht lange auf der sexcrime Party. Und mic offenbar auch nicht weil wir sie später noch getroffen haben…

atari @ sexcrime

Aber zur der Location in der Backfabrik jibbet noch so einiges zu sagen…..wobei eigenlich solltet Ihr Euch das selbst ansehen…. bis auf… einen Raum mit völlig schrägen Videoinstalltionen die mich ein wenig an die alten ATARI Zeiten erinnert haben. Kennt Ihr die? Gut die jungen Dinger unter Euch werden niemals im Besitz einer echten ATARI 2600 Holzdekorkonsole gewesen sein…. das war die Pionierkonsole… die erste und heute schon wieder Megakultigste Gamemaschine der Welt. Nix fette Grafikchips, nix Soundkarten, nix wilde Tastatur….. nur ein paar einfache echte Kipp- oder Schiebeschalter und ein Modulschacht.. in das eine Cartridge reingeschoben werden mußte…. und dann konnte man zum Beispiel Asteroids spielen….. jaja die alten Zeiten…. upps… jetzt hab ich mich geoutet… jedenfalls hat dieser Raum drei Bildschirme in denen ein völlig schräge Videoinstallation lief. Und das war Megacool aus meiner Sicht… den Rest solltet Ihr Euch aber selber angucken.. lohnt sich wirklich…..und wenn ihr mic trefft…. schönen Gruß von mir.

Es gab also an diesem Abend offenbar keine Alternative zu Connys Funkbuschparty und so machten wir uns auf den Weg zurück ins Kosmos Kino. Nebenbei bemerkt ist die Location ziemlich cool. Einfacher Beton bepaart mit viel Glas, Metall und eben der riesigen Kinohalle…. nun das macht nun schon nen ziemlich netten Eindruck… nur leider war es eben immer noch nicht voller. Kitty und Cecile konnten das wohl auch nicht richtig interpretieren und erwähnten sogleich die After Funkbusch Party im Generation X. Wir liessen uns erstmal auf einem netten Sitzmöbel in der großen Kinohallte nieder und bestellten … wie immer weiße Russen….. !

blog_funkbusch02.jpg

Zu erwähnen sei noch das da so ein Typ ganz bereitwillig ein rotes Band vor unseren Füßen entfernte um uns eben in diesen Bereich rein zu lassen. Nett dachte ich… sollte sich aber aufklären. Er dachte wir gehören zu den VIPs… äähhh… Hallo … logisch gehören wir dazu. Wenn jemand 2 Std. in der Maske is 😉 .. Klamotten raussuchen muß… stylen… wieder umstylen.. und dann immer noch nicht zufrieden is… dann gehört er zu den VIPs. Nun er bat uns den Bereich zu verlassen….. Mein Jung… erstens stand auf dem Schild auf den Tisch.. Heidrich… und zufällig gibt es in meiner Familie den Namen Heidrich.. ich sag mal nicht in welcher Generation aber es gibt ihn und das ziemlich nah sogar ;-)… und zweitens solange ich nen leckeren weißen Russen vor mir habe… steh ich nicht blöd rum. Außerdem wars gemütlich. Nun was macht ne VIP Transe …. sie bemerkt das sich Christal gerade an den Tisch gesetzt hat, erwähnt kurz das der junge Herr uns hier weg haben will und Schwupps…… ein kurzes Nicken und prompt war alles geritzt… ich hoffe das dies nun auch für die Zukunft so sein wird.. denn Connys Funkbusch besuch ich garantiert wieder, schon alleine wegen der Location und weil die liebe Kitty dort die Türsteherin spielt….. oder sollte ich sagen Amüsiermädchen? ….. egal…. es ist immer nett die Schwestern zu treffen und es sollte an diesen Abend noch netter werden…. Nun der Abend plätscherte so vor sich hin und selbst zwei echte Schlangen konnten die Leere des Ladens nicht wegzischeln. Schade. Aber was solls.. nach diversen kurzen Tänzchen…… ääähhh….. Tänz“chen“ deshalb weil solange Christal, Cecile und Kitty nicht an den Decks standen war die Musike eher… naja…. MallorcaMix mäßig….. nachdem die Mädelz das Ruder an sich gerissen haben wurde es schlagartig besser….

christal & Cecile

was uns trotzdem dann irgendwann nicht mehr hielt und da ich wußte das heute noch der alte TRESOR in neuer LOCATION aufmachte! Ping! War eine neue Idee da… wir zogen also weiter.

Tagged with: ,
About the author:
Has 2700 Articles

3 COMMENTS
  1. shei-la

    ja ja ick bin in u-laub.. aber schon klar … kimmt nimmer vor 😉

  2. Sab

    Ich bin jetzt seit zwei Wochen ohne eigenen PC und Internetanschluß. Das is schon übel. Aber zwei Tage ohne einen Blog von dir, dass is’n Supergau. Mach das nich wieder 😉
    Boas férias!

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top