Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
20 Views

Pünktlich zum Jahreswechsel: Marquis Jubiläumsausgabe zu gewinnen!

oder ein kleines Schmankerl im Gepäck muß ich noch loswerden

blog_ditavonteese_marquis_50_kl

Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende entgegen und ich kann es gar nicht fassen wie schnell so ein Jahr vergeht – schon wieder. So viel ist passiert, viele Veränderungen haben sich als äußerst positiv herausgestellt und traditionell müßte ich jetzt die Highlights des Jahres 2010 posten aber dieses Mal würde ich lieber allen Fans der Burlesque Göttin Dita von Teese eine kleine Neujahrsfreude machen. Zufällig habe ich nämlich noch ein druckfrisches Exemplar der sensationellen Jubiläumsausgabe des MARQUIS Margazins Nr. 50 hier zu liegen. Und zufälligerweise würde ich dieses tolle Magazin demjenigen schicken wollen, der mir unter diesem Beitrag einen spennenden Kommentar hinterläßt. Allerdings möchte ich es diesmal nicht ganz so einfach machen. Beim Queerlesque Weihnachtskalender 2010 hat der erste eifrige Kommentargeber den Preis abgeräumt (btw. zwei Preise konnte ich noch nicht versenden – wird aber in der Woche nach Neujahr geschehen – großes Ehrenwort :-) ), doch diesmal solltet ihr eine kleine Kreativleistung vollbringen.

Ich würde gern wissen welche guten Vorsätze Ihr für das Jahr 2011 habt und warum Ihr dafür die tolle neue Jubiläumsausgabe braucht :-).. ick meine ick wüßte ‚zig Gründe… aber ich will es ja von Euch wissen. Der kreativste Kommentar aus meiner Sicht der bis einschließlich 6. Januar 23:59 Uhr hier eingeht bekommt ein Magazin voller genialer Fetish-Couture und Inspirationen noch und nöcher… als da wären Velda Lauder und Lady Oops. Und obendrein eben ein Shooting von dem Original der Neo-Burlesque Welle Dita von Teese. An der Stelle sei noch kurz erwähnt das der Anschein entsteht, im Zeitalter von Internet und iPhone Apps gehören Printmedien eher zur Historie der Kommunikation. Doch der Schein trügt… keine Internetseite wird in den kommenden Jahren eine Hochglanzfotoband den Rang ablaufen können. Haptik, Charme und Lesefreude sind beim Blättern einfach unübertroffen. Und wer schon lange mit einem Abo liebäugelt kann sich gleich mal unter Marquis.de sein Traum erfüllen.

Ich wünsche allen 1500 täglichen Besuchern dieser Seite eine guten Übergang ins 2011, mehr Mut um sich die eigenen Träume zu erfüllen, gute Vorsätze für die eigene Gesundheit, mehr Rücksicht und Spendenfreudigkeit für die frierenden unseres Landes und viel Glück beim Neujahrsgewinn auf dieser Seite.

About the author:
Has 2725 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagram
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top