Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 321 Views

Premiere: A capella Romantik im Irrenhouse Berlin

oder Backstage mit internationaler Besetzung

blog_irres_acapella01

Ein Premierenbesuch in der Bar jeder Vernunft bei Our Lady J war Grundlage einer Verkettung von tollen Ereignissen. Genau weiß ich nicht warum Our Lady J plötzlich auch im Backstage von Nina Queers „Sex and the City“ Irrenhouse saß, aber die Art in der ich vom Irrenhouse geschwärmt habe muß daran eine gewisse Mitschuld gehabt haben. Jedenfalls war es erneut eine große Freude Frl. J wiederzutreffen und eine noch größere als ich hörte das sie im Irrenhouse live performen wird. Genau das ist es was diese Partyreihe so interessant macht.. die Vielfältigkeit des Showblocks. Im übrigen wurde ich an dem Abend erneut zu meiner Bühnenpräsenz im Irrenhouse gelobt… mann mann mann…. sowatt geht runter wie Wal-Öl.

blog_irres_acapella04

Irgendwie lag da ein prickeln in der Luft, denn der nicht grad weitläufige Backstageraum war mit Melli, Mataina, Stella, Nina und Our Lady J und mir wirklich Glamour pur.*lol* …. Die Stimmung war genial und ich hab mich köstlich über Ninas Zeitrechnung amüsiert. Ist schön wenn man Zeit nach eigenem ermessen biegen kann… denn Ihre 15 Minutes to Go… waren bestimmt mindestens 30. Zeit biegen ist genau das was ich immer gesucht habe, vielleicht werde ich Nina vorschlagen die gewonnene Zeit in Dosen abzufüllen… wobei ick glooobe selber der beste Kunde wäre. Während alle Beteiligten die Anwesendheit der New Yorker Künstlerin zum Anlaß nahmen Ihre Urlaubsplanungen auszubreiten…. *heul* … freute ich mich über das Angebot von Melli mir eine Bleibe zu bieten im noch viel zu weit entfernten Urlaub. Und eins kann ick dazu sagen meine Liebe… DU HAST MIR DEN MUND WÄSSRIG GEMACHT. Ick freu mir riesig auf diverse frische Grillplatten aus dem Meer vor Mykonos. 🙂

Auch der Showblock war diesmal was ganz besonderes eben weil Our Lady J nicht nur live ein Nr. performte sondern sich auch noch zu einer A capella Zugabe hinreißen ließ. Göttlich.. ach watt sag ick… unbeschreiblich. So stimmgewaltig das ich zeitweise das Gefühl hatte das Lungen-Brustvolumen hätte das herauskullern der neu erworbenen „Geschenke“ zur Folge *grins*… doch alles blieb an seiner Stelle. Gratulation… bei der nächsten Gelegenheit frag ich mal welche Tricks angewandt wurden. Eine weitere interessante Geschichte spielte sich am Rande des Glamours, der Bühne und der Party ab. Eine Person deren Name hier nichts zur Sache tut, die aber auf den folgenden Bildern maßgeblich als Hauptakteurin zu sehen ist, gab ihrem Herzen einen Schubs und trat hochoffiziell in den Bund der Ehe. Nicht wirklich vor Gott… aber vor Brigitte. Immerhin. Nicht umsonst hieß das Motto des Abend Sex and the City meets Gospel for the Godless *lol* … alles hat sich zu einem wunderbaren Bild gefügt.

blog_irres_acapella10blog_irres_acapella12blog_irres_acapella14
blog_irres_acapella03blog_irres_acapella15blog_irres_acapella16

Da passte es auch wie die Faust aufs Auge das DIE FRÜHLING sich endlich entschlossen hat zu erscheinen in Form von Mel’o’Tulpe…. Ich kann mir nicht vorstellen das es in Berlin ein ähnlich wunderbare Geschichte gab.. an diesem Abend und auch an den Vergangenen. Nehmt Euch ein Beispiel an der Geschichte eines Mädels die auf einer schwulen Party mit Gospelgesang und Frühlingsduft den Kerl Ihrer Träume ehelicht… gehts noch Romantischer … NEE.. never ever ! 🙂

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top