Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 225 Views

Our Lady J – Gospel für die Gottlosen

oder in der Bar jeder Vernunft schwebt ein Hauch New York

blog_ourladyJ_premiere

Wir sind arm aber sexy. Mit diesem Slogan hat Klaus Wowereit es geschafft unsere Hauptstadt zum Touristenmagnet zu machen. Während andere internationale Städte von Touristeneinbrüchen sprechen hat Berlin einen Zuwachs zu verzeichnen. Da ist es auch nicht verwunderlich das immer mehr wunderbare Künster, Künstlerinnen und Inbetweens sich aufmachen um genau in dieser unseren Stadt das deutsche / internationale Publikum zu begeistern. Die New Yorkerin Our Lady J spielt noch bis Sonntag jeweils zwischen 19-20 Uhr ein anbetungswürdiges Engagement in der wunderbaren Bar auf dem Parkdeck in der Schaperstraße und wie der Zufall es will war ich gestern zur Premiere eingeladen.

blog_ourladyJ_premiere03

In die Bar zu kommen ist jedesmal ein ganz besonderes Vergnügen.. nicht nur weil einem dort die Atmoshäre unmittelbar nach dem Eintritt ein wohliges Gefühl vermittelt – ein bißchen wie nach Hause kommen – sondern weil sie es immer wieder schafft besonderes zu inszenieren. Die transsexuelle Künstlerin Our Lady J ist nicht die erste „spätgeborene“ Frau die eine Bühne erklimmt, dennoch oder gerade deshalb, wirkt sie wie viele ihrer namenhaften Vorgängerin unglaublich ehrlich, offen und motiviert. Ich glaube gerade das ist der Punkt warum mich der Abend so begeistert hat. Niemand kann sich seinen Körper aussuchen wenn er geboren wird aber wir können ihn modellieren und das hat das Frl. J in den letzten drei Jahren hervorragend inszeniert. Ihre Liebe zu großen Brüsten verheimlicht sie während der Show genausowenig wie die Tatsache das sie in ihrer Jugend in den USA, wie viele Amerikaner, mit Schußwaffen groß geworden ist. Ihre neue Kurven wurden von so namenhaften Künstlern gesponsored wie Ru Paul und Tori Amos… Also wenn mir jemand was sponsoren will … nur zu. Unten auf der Seite ist ein PAYPAL Button für neue Outfits, Rundungen, Haare, whatever… tut Euch keinen Zwang in Bezug auf die Höhe an… und wem diese neumodische Zeuchs zu umständlich ist… kann mir einfach nen guten alten gedeckten Scheck schicken *lol* 😉

blog_ourladyJ_premiere02

Doch zurück zu Our Lady J… ein künstlerischer Stimmerguß nach dem anderen sprudelten aus der noch etwas nervösen Gesangsakkrobatin heraus, während sie gekonnt und gänsehautverdächtig ihre erste Halbzeit in der Bar jeder Vernunft darbot. Natürlich hat sie es sich bei den Kolleginnen der Musikbranche abgeschaut und in der zweiten Halbzeit noch diverse Kohlen mehr ins Feuer geworfen… da wurde aus den gänsehautverdächtig… eine waschechte, knallharte und wunderbare Gänsepelle. Interpretationen von „i’m going home“ haben mich völlig geflashed und ich könnte schwören ich hätte ein Stecknadel beim fallen gehört .. so hing das Publikum an Ihren Lippen. Für mich ist dieser Event mal wieder eine Bestätigung das Du alles.. wirklich alles… erreichen kannst wenn Du fest daran glaubst… und genau das hat diesen Abend unvergeßlich gemacht. Für alle die noch kurzfristig einen wunderbaren Abend mit Our Lady J in der Bar jeder Vernunft erleben möchten … an der Abendkasse gibt es noch Karten… doch seid vorgewarnt… Ihr werdet von Misses J gefesselt werden.. und wenn nicht von Ihr dann von Ihren beiden wunderbaren Backgroundsängern „The Dreams“. Für alle Nichtberliner sei noch angemerkt… der Gospel für die Gottlosen kommt auch noch nach Recklingshausen 🙂 Facts hier.

Es sei noch gesagt das das Frl. Lady J irgendwie auch schon mal mit der am gleichen Abend in Berlin befindlichen LADY GAGA zu tun hatte… schließlich müssen auch PopStars wie Lady Gaga irgendwo Ihr Handwerkzeuch lernen… Und wie der Zufall es so will durfte ich auch noch diese Lady an dem Abend kurz treffen.. aber dazu demnächst mehr.

About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top