Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
7 Comments 13 Views

Olli Dittrich t(r)anzt ab für MediaMarkt

oder die Werbewelle schwappt weiter und weiter nach Transenhausen

olli dittrich

Olli Dittrich hat neben SamtagNacht und „Dittsche – das wirklich wahre Leben.. *was übrigens nen Knaller ist*… nun die Nachfolge von Oliver Pocher angetreten und im Kampf zwischen den beiden Mediagiganten SATURN und MediaMarkt eine Lanze für MM gebrochen. Ick selber mag die Werbung von MediaMarkt lieber weil da deutlich mehr Witz und Charme bei ist. Diese SATURN „Geiz is Geil-Nr.“ hat zwar funktioniert vom Slogan her…. aber die Visuals dazu von einer halbnackten vom Teufel bessenen Robotertussi is nicht mein Ding.

Nööö da kiek ich ma lieber Olli als Tunte an… und das gleich mehrfach… „Kommse ma her“… „Nich so nah ran“ *lol* ….

https://www.youtube.com/watch?v=3NBCGzA0M3E
About the author:
Has 2698 Articles

7 COMMENTS
  1. nina

    fast richtig, frl. delay. die gute (über-hyper-mega)mama metro (eine echte hydra der dt. wirtschaft, gut erkannt miss wolf) gibt allerdings schon ein bissi was als strategie vor. z.b. dass der saturn mehr in den innenstädten und der mm mehr in den gewerbegebieten anzusiedeln hat. ich weiß, es gibt genug beispiele, wo die beiden auch direkt nebeneinander liegen, aber das ist so die grobe stossrichtung gewesen, als ich mal ein bewerbungsgespräch fürn trainee-programm bei saturn hatte (is aber schon uuuuurzeiten her).

  2. zoe

    natürlich ist es ein Kampf, denn beides sind eigenständige Ketten, deren Märkte wiederum ebenfalls eigenständig sind.

    Soll heissen: der Mediamarkt im Alexa hasst den Mediamarkt irgendwo in seinem Einzugsgebiet und beide zusammen hassen den Mediamarkt Onlineshup. Alle drei zusammen hassen ALLE Saturnmärkte.

    dem einzelnen GF eines MM gehören ich glaube 30 % des Marktes und der will natürlich dass das Geld bei ihm landet und nicht irgendwoanders.

    Nur der metro ist es latz, wo das Geld herkommt. Darunter ist sich selber jeder seines Glückes Schmied.

  3. Sab

    Und außerdem hab ICH ja gar nix gesacht 😉

  4. Sab

    Na ok kann auch sein. Kenn ich mich nich so aus mit. Aber zurück zum Thema. Ich find Media Markt Schei*e und Saturn ein bisschen weniger Schei*e. Ich geh lieber zu Expert 🙂

  5. Sheila

    Kinders… in der bunten Werbelandschaft isses ein Kampf… und dem Endverbraucher werden beide Märkte bewußt als Konkurenten verkauft. Wäre das nicht so dann könnte man auch eine sterben lassen… Millionen an Werbeetat sparen.. die Hälfte der Belegschaft rausschmeißen und als Vorstandsvorsitzende doppelt so reich werden… denn es kann nur einen geben …. den Satz kennter sicherlich beide…. also… also es ist ein KAMPF!… aber btw…. ick wußte gar nicht das METRO solch ein Imperium is… shit die sind ja riesig… na dann hoff ich das die Rebellen irgendwann einen Wunden Punkt finden um den Todesstern zu zerstören…. und ick war ooch noch einkaufen am Samstag in dem Ding…. „Gut, möge der Saft mit Euch sein“…

  6. Sab

    Ich hab nur drauf gewartet wann´s kommt und wer´s sagt 😉

  7. nina

    Olli Dietrich ist klasse !!! 🙂 absolut. und in jeder rolle:-) da geb ich dir völlig recht. was aber ned stimmt, ist dass er in den kampf zwischen saturn und mm eingreift…weils keinen kampf zwischen denen gibt. is beides metro;-) *deckungwegenderfliegendenbesserwisserinnensteinenimmt*

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top