Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 66 Views

Nina Queer wird Berlins Botschafterin für Lümmeltüten

oder so manch einer wird sich Fragen, seit wann Berlins Königin des Nightlifes fair verhütet?

blog_luemmeltueten

Kürzlich las ich auf dem augenblicklich größten sozialen Netzwerk einen Kommentar der mich schon erschreckte. Es ging um Menschen die von sich aus herumliegenden Dreck von der Straße, ganz alleine.. also quasi ohne Aufforderung und im Vollbegriff der geistigen Kräfte… aufheben und in die Mülltonne befördern. Das alleine wäre schon eine Maßnahme, um diesen Planeten zumindest noch der nächsten Generation, einigermaßen in Takt zu übergeben. Auf eine andere Möglichkeit die Welt einen Hauch besser zu machen möchte ich heute aufmerksam machen. Zu unserem täglichen Tun gehört nun mal der Sex. Jeden Tag werden wir damit auf die ein oder andere Weise konfrontiert und in Zeiten in dem HIV noch immer eine riesengroße Rolle spielt, auch wenn die Medien kein Bock mehr haben auf das Thema, sollte die Verhütung ebenfalls nicht unbedacht bleiben. Warum nicht das Notwendige mit dem Sinnvollen verbinden dachte sich eine Unternehmung mit dem schönen Namen „Lebenslust„.

Hintergrund der Idee ist eine ökologisch saubere Wertschöpfungskette und soziale Arbeitsbedingungen in der Herstellung der Lümmeltüten. Und wem dieser Planet noch immer völlig am AA.. vorbeigeht der sollte zumindest in der Unterbindung von Kinderarbeit einen Grund sehen sich mit dieser Art der Herstellung anzufreunden. Ganz ehrlich … ick selber trenne den Müll auch nur nach wesentlichen Bestandteilen.. z.B. Papier von Plastik denn irgendwie seh ick noch nicht wirklich was aus einer verkeimten Biotonne so alle erwachsen kann.. zumal solch eine Tonne auch gern mal von der eigens dafür beauftragten Beförderungsgesellschaft vergessen wird. Na und dann kann der Inhalt solcher Tonnen schon fast wieder ins Wohnzimmer einziehen. Die Welt jedoch möchte ich zumindest nicht so mit meiner Anwesendheit versaubeuteln, das sich die nachfolgenden Generation auf meine Grabstelle verweigt – flüssig!

Und weil ick ja immer ein Mensch der Tat bin hab ich mir diese Lümmeltüten mal zur Brust genommen.  Die Verpackung finde ich schon mal wirklich süß. Außergewöhnliche Pappschachtel mit CO2 neutralen Lümmelüberzieher. Kondome kommen ja meistens eher mit nackten Bildchen und wild sexisitischen Icons daher.. nicht so die Kondome von Lebenslust. Das sie sich in der Handhabung nicht von anderen unterscheiden, konnte ick genauso feststellen, wie die Tatsache das man während des Vergnügens jetzt nicht als Retter der Welt durch die Bude pimpert.. aber.. im Nachgang oder sollte ich sagen während der berühmten Zigarette danach (die ick im übrigen in diesem Leben noch nie genossen habe) stellt sich für ein paar Sekunden ein Gedankenflug ein, der sich nicht schlecht anfühlt. Ob ditt nun ein Ausläufer der befriedigten Haltung war oder sich tatsächlich von alleine in meinem Geist geschlichen hat.. wer wees ditt schon so genau. Fakt ist… jeder verpackte Gummiring mit Reservoir tut ein bissl gutes… auch wenn es noch kleiner ist als den fremden Dreck vom Fußweg aufzuheben.. es hilft die Welt ein gaaaaaaanz kleines bisschen besser zu machen.

Und das hat Nina sich schon vor Jahren auf die Fahne geschrieben, soviel ist sicher.. Ihr O-Ton dazu war: „Ich mach`s nicht gerne kompliziert. Ist eine gute Sache, diese fairen Kondome. Auf fair steh ich sowieso. Fairerweise gibt es die Kondome jetzt ganz unkompliziert und schnell an meiner Theke.“… in der Bar zum schmutigen Hobby. Na denn… ein Hoch auf unsere eingewanderte Österreicherin, die jetzt nicht nur die schnellste Deutsche Trabrennbahn Queen ist sondern auch noch Berlins Liebes Botschafterin – was kommt als nächstes? Bundeskanzlerin? … in Hamburg übernimmt im übrigen Cosma Shiva Hagen.

About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×