Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 130 Views

Nierentische mit Erbeer-Milch-Eis im Milkabilly

oder ein Start ins ganz normale Abendprogramm mal ganz anders…

blog_milkabilly_neu
Fashion is powered by BUY-UNLIKE.DE !!

Ein Samstagabend in Berlin bedeutet immer Aufwand bis zum Abwinken… und die Zeit vergeht eigentlich immer viel zu schnell, aber Details brauchen eben Zeit .. da kann es schonmal vorkommen das das Essen total auf der Strecke bleibt. Das wiederum hat unschöne Nebeneffekte. Schlechter Atem *lol* und keine Grundlage für ein oder zwei alkoholhaltige Getränke. *grins* Doch an diesem Abend stand auf meiner Liste als erste Location ein kleines Milchkaffee im Boxhagener Kiez genannt THE MILKABILLY. Dort wurde noch zu später Stunde, leckeres Eis und Waffeln gezaubert. Grund dieser nächtlichen Öffnung war eine nette Geburtstagsparty. Schön wenn sich heute noch jemand trotz Geldsorgen an allen Ecken aufraffen kann, eine Location zu wählen die etwas besonderes ist. Schon vor Monaten schrieb ich zur Eröffnung des Milkabillys, das ich dem Fifties Cafe unbedingt mal einen Besuch abstatten muß. Nun hab ick es endlich geschafft…. Danke! Terminkalender *lol*

blog_milkabilly05

Das Milkabilly ist ein wirklich süßes Fifties Cafe, das mich ein bissl an den Klassiker der damaligen Zeit erinnerte.. das jute alte Jimmy Diners in der Pariser Strasse. Ein Unikat der damaligen Zeit. Ganz besonders niedlich fand ick die typischen Fifties Möbel im Vorraum der WC’s. Nierentischchen und Sixtiesspiegel… wunderbar. Natürlich mußte ick einmal das angepriesene Eis probieren, das auf Grundlage von Joghurt oder Milch mit frischen Früchten verfeinert wird. Dazu muß ich aber folgendes sagen.. es war wirklich lecker und fruchtig frisch, passend für einen heißen Sommertag.. doch wer gerade rauskiekt stellt fest, der Scheißwinter hat uns irgendwie nach wie vor im Griff. Deswegen war meine fruchtige Mischung, die bei der Rittersport perfekt gepasst hat, hier etwas unpassend. Lieber hätte ich was mit Karamell oder Schoko nehmen sollen.. aber watt solls. Das nächste mal treffe ich eine bessere Wahl.. und das es ein nächstes Mal geben wird, steht so fest wie der Löffel im Eis… denn nicht nur Eis wird im Milkabilly zelebriert. Genauso werden Modeschauen, Ausstellungen und bestimmt noch weitere Highlights stattfinden…

Doch vom Rock’n’Roll hatte ich noch lange nicht genug und im Anschluß gings dann ins Roadrunners Paradise zur Girls in a Hot Rod Party um die wunderbaren Hot Wire Band wiederzusehen.

Tagged with: ,
About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×