Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 601 Views

Nicht nur die Frisur sitzt bei Rapunzel in 3D

oder eine gaaaanz alte Geschichte neu verföhnt

blog_disney_rapunzel01
© disney

Bevor ich jetzt mal wieder mit diversen Superlativen um mich schmeiße muß ich noch was loswerden… ich liebe Disney. Ich habe alle… und ich betone alle Filme auf DVD und gehöre zu den Verrückten die sich sogar noch die Special Edition als Sammleredition dazugekauft haben. Disney entführt einen immer wieder in eine wunderbare Welt, viele Filme sind mit so unglaublich viel Liebe zum Detail entstanden und transportieren wunderbare Emotionen. Manche sagen die Geschichten seien hart an der Grenze zum kitschig flachen Unterhaltungskino… na und wenn… genau das will ich. Wenn ich in einen Disney Kinofilm gehe, möchte ich in die Zeichentrickwelten voller schöner Musik, bunter Animation und tränenrührender Komik entführt werden.

blog_disney_rapunzel02
© disney

Disneys Rapunzel hat das alles und noch viel mehr. 101 Minute sind vollgepackt mit Situationskomik, wunderbarem Zeichentrick Animationen in einer liebevollen Mischung aus 3D Animations- und Aquarellzeichenkunst. Dabei wurden alle Charaktere mit so viel Herz, Situationskomik und Dialogwitz ausgestattet. Und ich meine alle Figuren… selbst kleinere Nebendarsteller in kurzen Rollen wie der kleene Opa der den besoffenen Amor spielen darf, Rapunzel kleiner Gefährte Pascal der als stummes Chamäleon nicht zu sprechen brauch um allein mit der Mimik so viel zu sagen oder das wunderbare Pferd Maximus das voll und ganz als Hund durchgehen würde. Das dabei die Story nur noch sehr minimalistisch an dem Grimmschen Original hängt finde ich äußerst erfrischend.. denn Neuinterpretation heißt Weiterentwicklung heißt Überraschung !! und ich liebe Überraschungen.


Warum nur fehlen aber ca. 40% der Szenen dieses Trailers im Film?

Eine Woche zuvor habe ich Dreamworks Megamind 3D gesehen und obwohl ich den Film ooch nett fand kam ich nicht so beseelt und gut unterhalten aus dem Kino wie bei Rapunzel. Oftmals hapert es ja dann auch an der Synchronisation ins Deutsche und ganz ehrlich als ich Moritz Bleibtreu las… war ich ein wenig skeptisch… ditt war einfach aus einem Guß. Wer sich die neu verföhnte Version von Rapunzel jetzt auf einem Streaming Server ankiekt der verpasst definitiv die vielen tollen Details die der Film nur auf großer Leinwand oder DVD hat.. und auf die Disney Rapunzel DVD muß der geneigte Sammler… also ich.. noch warten 🙁

About the author:
Has 2700 Articles

2 COMMENTS
  1. Dana

    Ich bin auch ganz hin und weg von dem Film… ein Grund mehr, ins Kino zu gehen.
    Allein schon wegen Cher *lol*

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top