Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 256 Views

Natürlich und Anders auf dem CSD 2010 in Berlin

oder eine kleine Fragestunde zum diesjährigen Stöckelmarathon in Berlin…

blog_CSD2010Feen03

Heute ist der Tag danach, der Tag an dem noch einige mit schmerzenden Füßen oder Schwindel im Kopf den gestrigen Tag Resumee passieren lassen und denken was hast Du da wieder getan?. An dieser Stelle möchte ich einfach mal einige Frage aufarbeiten die mir am gestrigen Tag zum CSD in Berlin gestellt oder auch nicht gestellt wurden 😉 …

1. Frage: Warum wart ihr als Feen auf der CSD Strecke wo das Motto doch Engel war?

Das Motto dieses CSDs waren Engel weil Engel positiv belegt sind und nicht geschlechtsspezifisch einzuordnen sein sollen… wobei sich mir da die Frage stellt… woher weiß man das? Egal. Zumindest sind Feen ähnlich positioniert… mit einem kleinen aber feinen Unterschied. Sie helfen auch der Natur, den Pflanzen, den Bäumen und den Gräsern. Sie schmecken das Morgentau genauso ab wie sie die Abendsonne kontrollieren. Sie sind halt allgegenwärtig. Auch wenn der Glaube an die Existenz dieser kleinen Fabelwesen in dieser Gesellschaft schon lange abhanden gekommen ist, so waren wir bestrebt, der grünen Daumen dieser Parade zu sein… und nee das hat keine politische Motivation. Feen sind nicht politisch !!

blog_CSD2010Feen04

2. Frage: Feen sind eigentlich kleine Wesen, doch Ihr seit knapp zwei Meter, was ist da falsch gelaufen?

Ganz einfach. Wir waren winzig klein als wir vor gut 24 Jahren in Tschernobyl gerade die Blumenwiesen um ein riesiges Kraftwerk herum pflegten. Da fällt so einiges an, allein schon der ganze Mist in der Luft.. Kinders das war richtig arbeit für so kleine Feen wie uns. Dann krachte es und alles war anders. Wir ackerten wie die Bekloppten um den Schaden so klein wie möglich zu halten was uns allerdings dabei gar nicht auffiel das wir hingegen immer größer wurden.. so groß das die Menschen anfingen uns zu sehen. Könnt Ihr Euch die Verwirrung vorstellen 😉 ?

blog_CSD2010Feen02

3. Frage: Warum beklagt Ihr Euch über die lange Strecke, ihr könntet doch einfach standesgemäß schweben?

Das war mal.. leider haben wir mit der Größe auch unsere Flügkraft verloren.. die zarten Flügelchen schaffen einfach das Gewicht nichtmehr. Da blieb uns nichts weiter übrig als 14cm High-Heels zu tragen, damit zumindest der Anschein des Schwebens gewahrt ist 🙂

4. Frage: Hat Euch denn die Vielzahl der Menschen mit den Blitzdengens nicht abgeschreckt?

Naja anfangs war es schon eine ungewöhnliche Situation. Wenn man erst völlig abgeschieden in den Wäldern vom Gunewald haust und dann plötzlich auf den Kudamm gezerrt wird. Ick meine wir hatten im Wald maximal Wildschweine und Bambis die unsere Anwesendheit schätzten und nun…. hunderttausende von Menschen. Der Veranstalter sprach von 600.000 … und alle hatten dieses Blitzdingens…. es war gewöhnungsbedürftig aber was tut man nicht alles um die Zweibeiner zu beglücken. *lol*

blog_CSD2010Feen

5. Frage: Seit Ihr denn freundlich empfangen worden?

Also der Einstieg in diese sogenannte Parade war furchtbar. Aufgrund der Flügelproblematik sprachen wir einen mietbaren Untersatz für die letzten 3 Häuserblocks an, doch dieser Mensch war alles andere als herzlich und zuvorkommend. Er wies uns ab mit der Begründung die paar Meter könnten wir ja wohl laufen. Nicht das er dadurch irgend einen Stellwert verloren hätte.. er hatte einfach nur keinen Bock… und das in einer Zeit in der die gesamte Menschheit von Krise spricht… soviel zum Thema Feephobie. Offenbar wurde er schon einmal von einer von uns furchtbar enttäuscht….

blog_CSD2010Feen07

6. Frage: Allen Unkenrufen zum Trotze hat sich das Wetter ja doch gehalten… habt Ihr Euch gefreut?

Wieso gefreut? WIR wußten wie das Wetter wird… Hallo… wir haben einen unmittelbaren Einfluß auf den natürlichen Wetterdienstleister. Im Grunde ein echt beschissener Beruf. Ständig hört man das die Wetterleistung nicht OK ist… zu kalt…. zu warm… alle nörgeln. Also ich bin ziemlich froh nur teilweise für das Wetter verantwortlich zu sein. Gestern hingegen kamen wir quasi direkt vom Frühstammtisch mit dem Wetterfrosch und haben den mal so richtig abgefüllt…. danach ein bissl an den Reglern gespielt… im übrigen war das die Blonde… die spielt nämlich dauernd an so Knöppen rum 😉 also bedankt Euch bei Ihr.

blog_CSD2010Feen06

7. Frage: Warum hatte eine von Euch noch keine Flügel?

Nun die Schmetterlinge machen unsere Flügel aus der im Feenland sehr geschätzen Schmetterlingsspucke und Raupengarn. Doch anstatt die Flügel fertig zu machen saßen die faulen Flattermänner am Freitag den ganzen Tag beim Public Viewing. Wie so ungefähr ganz Deutschland. Die Produktion lag quasi brach… und Eure Wirtschaft war ja ebenfalls im Eimer. Allerdings haben wir die Schmetterlinge erstmal zur Rede gestellt und nun müssen sie alles das nachholen.. sonst ist Schluß mit der Verpupperei! Dafür werden wir sorgen….

blog_CSD2010Feen05

8. und letzte Frage: Wir möchten uns vielmals für die Ausführlichkeit der Antworten bedanken. Wir glauben nunmehr einen kleinen Einblick in Euer Leben gewonnen zu haben. Zu guter letzt stellt sich uns noch die Frage… Wann gibt es ein Wiedersehen?

Nun …. Euer regionaler Fernsehsender hat uns ja für die Nachwelt festgehalten… insofern könnt Ihr Euch da sattsehen.. im übrigen kommt das beste immer zum Schluß 😉 … wann wir wieder durch die Gegend flattern werden ist noch nicht sicher. Aber spätestens zum CSD in Köln werden wir wieder in eine für Euch völlig unbekannte Form für Euch präsent sein…  denn auf einem Bein kann niemand stehen 🙂

About the author:
Has 2709 Articles

3 COMMENTS
  1. Frau Hölle

    Ach schön … so kann man ja fast „dabei sein“

  2. Giulia

    this is all fantastic , lady’s is perfect .

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×