Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 10 Views

Mystische Taubenscheisse

oder das gibts nur einmal das kommt nicht wieder…

https://www.youtube.com/watch?v=NhVeTT3aZOE

Da ist Frau mal ganze fünf Tage fremdländische Kultur tanken und schon passieren die seltsamsten Dinge. Meine Lieblingskombo Melli Magic und Mataina Ah wie Süß treten gemeinsam im Geburtstagsclub auf obwohl eine kleine Meinungsverschiedenheit Miss Magic und Miss Queer ne zeitlang entzweite. Gut das das wieder im Lot ist… Und dazu reist Frl. Magic schon wieder nach Mykonos um dort ihren beruflichen Verpflichtungen nachzugehen… ick drücke mir die Daumen das nicht eine anschließende Bühnenabstinenz aufgrund von Travestieüberdruß die Folge ist.

Da übergebe ich das Zepter mal Frl. Delay und schon lese ick Sätze wie: „Soso, da hat sich die Sheila also für ne Woche in die stinkende Lagunenstadt Venedig abgesetzt und fotografiert statt Berliner Dragqueens dann lieber Tauben auf dem Markusplatz“ – Also erstens stinkt es nicht in Venedig.. das ist ein Vorurteil was ich nicht bestätigen kann… zweitens fotografiere ich weniger – sondern bin eher bekannt dafür bewegte Bilder von Berlins queersten Shows zu präsentieren (bei Youtube) und drittens ist Taubenscheisse wesentlich interessanter als die Verursacher selber. Denn es gibt Gerüch(t)e die besagen das die Taubenkacke eine Art von Schrift ist und uns etwas mitteilen will. Denn Tiere versuchen auf viele Wegen mit uns zu kommunizieren 😉 .. nur sind manche zu beschränkt das zu erkennen. Ein Grund mehr diese Bilder abzulichten.

Schon einigermaßen überraschend fand ick Formulierungen wie: „und es sei ihr einerseits gegönnt (Danke), andererseits ist sie selber Schuld (häää… warum?). Nun denn. Dann komme ich also meiner Pflicht als Chronistin der Berliner Dragszene nach“ … nochmal hääää… kaum ist die Katze aus der Stadt tanzen die Mäuse auf dem Tisch? Oder sollte ich sagen: „Danke das du kurzweilig meinen Pflichten nachgekommen bist?! … ;-)“

Jetzt kann hier der oder die ein(e) oder andere(r) einen bissigen Ton reinlesen… aber neeeee ….. die Original Berliner Queer-Kolumnistin verschafft sich eben auch überregionale Impressionen um die Qualität der gezeigten Shows in Berlin bewerten zu können…. *grins*.

Sooo … meinem letzten Beitrag über Venedig wollte ick noch einige Anekdoten hinzufügen… so stay tuned and relaxed… its funny… da kommt noch watt… sogar mal was positives.

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top