Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 39 Views

Mein liebes Tagebuch – Tag 1 auf der Insel der Travestie

oder wie motiviert man ’nen blondes Panikhuhn

blog_mykonos01

Es war scheißfrüh als der Wecker klingelte und irgendwie war mir in dem Moment gar nicht klar, warum das Teil überhaupt schellte, war es doch nur als Reserve gestellt. Ditt hat man nun davon, wenn man im Alter vorsichtig wird, man erreicht überpünktlichen den Flieger *lol* – außerdem watt tut man nicht alles um eine Freundschaft am Leben zu erhalten… schließlich wurde mir unter Androhung von Maßnahmen ein Zuspät- oder Garnichtkommen verboten. Und wenn ich mir die Maßnahmen vorstelle… die ein Figaro ala Kroft so in die Tat umsetzen könnte bringt mich sowatt sprichwörtlich um Kopf und Kragen. Diese Fliegerei war schon sehr mühsam… irgendwie begreifen diese Fluggesellschaften nicht das Menschen mit gespaltenen Persönlichkeiten wie wir immer zwei Garderoben brauchen.. soll heißen ick hätte locker 40 kg mitnehmen können. Golfer dürfen sowas ja auch 🙂 … sind ja auch irgendwie gespalten dauernd so’n armen Ball zu verprügeln.

blog_mykonos03
blog_mykonos

Nun nach diversen Tetrisartigen Umpackaktionen und einer kurzzeitig resignierenden Frau Kroft erreichten wir unser Ziel die Insel .. die von oben ein bissl aussieht wie ne Puppenstube… alles ist sehr überschaubar und süß, ja ich hätte sogar schwören können Melli von unten winken zu sehen während wir aus 5000 Meter Höhe langsam eine große Kurve in Richtung Mykonos machten. Was blieb… eine Punktlandung des Piloten und eine Autovermietung mit wenig Sinn für Menschen die auf Ihrer Landessprache ne Karre mieten wollen und sich dann auch noch beschweren das sie nicht verstanden wurden. Naja.. nicht icke.. ick kann mich ja in der Weltsprache Englisch unterhalten… nee es war ein etwas hilfloses italienischen Paar das der Meinung war das Italienisch doch die Weltsprache überhaupt ist *lol* … irgendwer hat da den Schuß verpasst…

blog_mykonos04
blog_mykonos05

Nun denn wir erreichten unser Ziel und eroberten das mykonesische Travestie-Castle mit sensationellen Blick über das Meer. Es macht sich immer gut eine Insel-Insiderin zu kennen, da lehnt man sich einfach zurück und genießt den Touristen in einem in vollen Zügen 🙂 und Melli gab alles um unseren von der Reise angeschlagenen Knochen wieder zu motivieren. Und siehe da.. die alte Kroft war Tatsache wieder in Lage sich den Bart wegzuschminken. Ick mußte leider passen… watt soll ick sagen .. das Alter? die viele Luft? oder einfach die übermächtigen Blondköppe? Nix.. ick hab ein wunderbares Bett und das hatte einfach stärkere Argumente. *grins* … nun denn Tag 1 der Travestie-Erholung verklingt mit dem guten Gefühl gut gegessen und ditt Frl. Kroft schon mal als Vorhut in den Sumpf der Partymeile geworfen zu haben … Wohl bekommts und gute Nacht.

blog_mykonos08

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top