Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 31 Views

MARCELLA & the Forget Me Nots in der Bar jeder Vernunft – Premierenkarten!

oder ein All-girl Post-Apocalyptic Burlesque Cabaret.

blog_marcella02
photo: Prime Tours & Promotions

Das neue Projekt von Marcella Puppini, der bekannten Multi-Instrumentalistin, Songwriterin und Gru?nderin des legendären britischen Gesangstrios The Puppini Sisters. Während sie noch mit den Puppini Sisters (die 2007 in Großbritannien Goldstatus erlangten) auf Tour und im Studio war, gru?ndete Marcella bereits The Forget Me Nots – ein post-apokalyptisches Cabaret-Orchester, das nur aus Frauen besteht und dessen Einflu?sse von Barock-Oper u?ber Kurt Weill und Jacques Brel bis hin zum Prog Rock reichen. Seinen ersten Auftritt hatte dieses achtköpfige Orchester – das in seiner Wirkung direkt einer der du?steren Utopien des Monthy-Python-Regisseurs Terry Gilliam entsprungen sein könnte – 2008 am Chelsea Theatre im Rahmen der sogenannten Sacred Season, einem Programm fu?r darstellende Kunst und Performance Art.

blog_marcella01
photo: Prime Tours & Promotions

Im Laufe ihrer ausgedehnten Tourneen mit den Puppini Sisters nutzte Marcella dann jede Gelegenheit, um weiter an ihren wahnwitzigen Varietee-Nummern und verschrobenen symphonischen Dichtungen zu feilen, und bald darauf trat die Truppe in den angesagtesten Locations der Londoner Underground-Szene auf, wie dem Last Days of Decadence, dem Corsica oder der Vauxhall Tavern sowie auf progressiven Kunstfestivals wie dem Queer Up North. Ihr erstes Video war eine Zusammenarbeit mit der angesagten amerikanischen Regisseurin Alex De Campi, die ihre eigenwillige und clevere Ästhetik bereits fu?r zwei Stu?cke der Puppini Sisters zur Verfu?gung stellte und zu deren sonstigen Auftraggebern Ku?nstler wie Amanda Palmer, The Real Tuesday Weld oder Des O’Connor gehören.

http://www.youtube.com/watch?v=XY9eSs6eiF8

Als ich das erste Mal die Puppini Sisters im Admiralspalast genießen durfte hatte ich schon richtig Spaß… nun hat sich Marcella dem Queerburlesque verschrieben und ich bin mir sicher am nächsten Dienstag einer göttlichen Veranstaltung beizuwohnen. Und nu kommts… weil ick mich soooo über den Event freue möchte ich das 2 Personen an dieser Freunde teilhaben. Somit verschenke ich kurzfristig 1 x 2 Freikarten zur Premiere von Marcella & the Forget Me Nots. Wie gewöhnlich müßt ihr nur diesen Beitrag in auf Euren Facebook, MySpace etc posten und das geht seit heute ganz einfach… einfach auf das unten stehende Symbol Eurer Wahl/Netzwerkes klicken und fertig! Zu guter letzt einen kleinen Hinweis an mich und schon seit Ihr im Spiel. Ich werde am Montagabend auf FACEBOOK und HIER den Gewinner der beiden Karten bekannt geben. Natürlich werdet Ihr direkt neben ein paar besonderen Gästen und MIR sitzen.. also es lohnt sich also 😉 … wer jedoch leer ausgeht und trotzdem in die Show will.. der findet weitere Karten HIER.

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top