Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 82 Views

London Nachschlag: Frühstück im BOYCE DA ROCA

oder besser frühstücken in London geht nicht….

blog-boycedaroca-london-02

Mein größter Alptraum in Great Britain und USA sind immer die Frühstückszeremonien. Normalerweise endet es in einem Fiasko. Zumindest war das bisher so in London und New York. Ich kann den Ausdruck internationales Frühstück nicht mehr hören, geschweige denn lesen. Allein schon die Anwesendheitszeiten sind ein Witz. Deswegen artet Frühstück bei mir schnell in Stress aus. Aber auch die Art und Weise wie mit Öl und Fett umgegangen wird sind oft eine Beleidigung für Gaumen und natürlich Magen, auch wenn es Menschen gibt die es fettig mögen. Dabei gibt es in London genauso wie in der virutellen Welt wirkliche Perlen in der Gourmetlandschaft, wenn man ein bißchen die Augen aufhält. Ausgewählte und erlesene Weine oder einfach mal leckere Schokolade von Vidamo sind dabei typische Bestseller. Genuß ist ziemlich subjektiv und leckere Nahrungsmittel wohl die wichtigste Grundlage für einen guten Start in den Tag.

blog-boycedaroca-london-05

Doch diesmal war alles anders. Obwohl die Entscheidung, weit draussen in Brixton/Streatham zu wohnen, letztendlich keine so gute war… hat das Schicksal es unglaublich mit mir gemeint und ließ mich bzw. uns an einem kleinen unscheinbaren Cafe/Restaurant/Whatever halt machen. Allein schon die Karte klang gut… und auch das Interior des Ladens machte neugierig. Hier und da ein Bondagebild, mexikanische Totenköpfe als Salz und Pfefferstreuer und ein „Darling“ als Küchenchef. Mir war nicht klar das ich beim Betreten des Ladens ein kleines Frühstücksjuwel ausgegraben hatte und bestellte einfach irgendwas von der riesigen Tafel in der kleinen Küche für lumpige 6 Pfund. Was dann kam übertraf meine Erwartungen um Lichtjahre. Mitten am südlichsten Arsch der Welt von London trifft man auf einen Menschen der mit viel Liebe zu Detail den Morgen … ach was sag ich … den Tag um so viel schöner gestaltet. Keine lapprige Käsescheibe auf hellem Toast, keine braune Leberwurst – weil man ja sooo international ist – sondern ein hervorragendes, angetoastetes dunkles Brot mit Bratwürstchen, einer Kreuzung aus Spiegel-Ei und gekochtem Ei, frische gebratene Tomaten und viel gesundem Grünzeug.

  • blog-boycedaroca-london
  • blog-boycedaroca-london-03
  • blog-boycedaroca-london-04

Meine Fresse war das lecker… so lecker das es keine Chance gab dem Laden in den Folgetagen den Rücken zu kehren. Auch von meiner Begleitung, die in der Auswahl des Essens wesentlich experimentierfreudiger war als ich, gab es nur lautes Brummen vor Genuß. Das Boyce da Roca hat mir bewiesen das guter Geschmack nicht beim Interior aufhört und Hotelfrühstück, in bezahlbarer Größenordnung, meist ein Schlag in die Magengrube ist – zumindest in London. Die Folgetage wurden um so schöner, denn die Vorfreude auf den Tagesbeginn ließ einen schon seelig einschlummern und es geht doch nix über ein wirklich gutes Frühstück im Boyce da Roca. Im übrigen möchte ich an dieser Stelle das ALL-ENGLISH Früchstück empfehlen das dich den ganzen Tag mit Energie versorg,t ohne … und das ist der Zaubertrick… Dich schwer zu belasten. So.. jetzt mach ich mir erstmal ein ganz leckeres Frühstück 🙂

About the author:
Has 2702 Articles

2 COMMENTS
  1. hugo da roca

    thank you so much for visiting and writing such nice words about us.

    love and light to you .

    hugo da Roca

    boyce da roca
    streatham

  2. Maren

    Der Laden sieht cool aus!! Einiges vom englisch/irischen Frühstück kann einen tatsächlich sehr glücklich machen 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Zuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of Grey
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×