Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 271 Views

Lily Burger Grill Club am Herrmannplatz

oder den Burgertrend auf den Punkt gebracht…

blog-lily-burger-berlin-02

Wenn man von aussen in den kleinen Laden in der Urbanstrasse schaut, könnte man auf die Idee kommen, das es sich hier um einen der vielen Kreuzberger Spätis mit Döneranhang handelt. Doch weit gefehlt. Lily Burger Beef &Vegan Grill Club serviert laute Musik, lustige Diskokugeln, eine Mischung aus wilden Taggings und alten Schallplatten an den Wänden und immer einen flotten Spruch zu Begrüßung. Das Konzept von Lilys Burger klingt nach „big and dirty“ überzeugt aber spätestens wenn einem die leckeren Fleischtürme gebracht werden. Geschmacklich zählen die Maulsperren definitiv zu Berlins besten Burgern auch wenn das drumherum irgendwie „anders“ erscheint. Nach gut 20 min gewöhnt man sich an das Umfeld.. d.h. naja.. fast… an alles bis auf die Idioten die den Laden besuchen oder verlassen ohne dabei die Tür zu schließen. Manch Menschen sind einfach so umsichtig wie Schmeißfliegen…

blog-lily-burger-berlin-06

Die vielseitige Speisekarte hält diverse spannende Burgerkreationen bereit. Jalapenos, Bacon, Gouda, Ei, Nachos und Chili-Sauce aber auch Donuts mit Schokoladenüberzug gehören zu den teilweise verrückten Ideen. Nicht nur die Namensgebung der Burger klingt kreativ auch die Größe der Burger kann ziemlichen Eindruck hinterlassen – zumindest bei mir :). Es soll schon Leute gegeben haben, die die 30cm hohen Megatürme verspeist haben – ich jedoch begnügte mich mit der Standardgröße, einem Bacon Cheese Burger aka JFK und hätte im Anschluß gern nach dem Präsidenten-Arzt gerufen 🙂 … aber lecker war das Ding trotzdem. Die Saucen schmecken hausgemacht, das Neuland-Fleisch, das laut Aussage des Chefs täglich frisch durchgedreht wird, ist zart mit sehr sehr gutem Geschmack.

  • blog-lily-burger-berlin
  • blog-lily-burger-berlin-03
  • blog-lily-burger-berlin-04

Die altbewährte Pommesbeilage kann mit knusprigen Süßkartoffelsticks und leckeren Alternativen zur bekannten Rot-Weiß Variante aufgehübscht werden. Auch hier stimmt der Geschmack. Nach einigen guten Burgererfahrungen, vor allem im letzten Jahr, muß ich die Krone doch tatsächtlich an diesen hippen kleinen Laden in Berlin Kreuzkölln vergeben. Auch wenn ich mich danach mit Kräuterschnapps dopen musste… Lilys Burger sind eine optische Herausforderung und geschmackliche Offenbarung. Eine Webseite kann ich leider nicht finden.. deswegen schnappt Euch einfach einen hungrigen Freund oder Freundin und nehmt die Herausforderung in der Urbanstrasse 70, 10967 Berlin an… Möge der Saft mit Euch sein…  🙂

Tagged with: , ,
About the author:
Has 2677 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Die fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016Welcome to my WonderlandKITTYKAT ON THE RUN
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top