Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 109 Views

Lena Hoschek geht ohne Krimi nie ins Bett

oder eine Hommage an die tollen Streifen der wilden 60ziger

blog-lena-hoschek-summer-2014-07

Kürzlich erst hab ich so wunderbare Streifen aus den Wirtschaftswunderjahren von Heinz Erhardt wiederentdeckt wie „Drillinge an Bord“ oder „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ und dachte so bei mir, was das wohl für eine wunderbare Zeit gewesen sein muß, in denen die Frauen noch zeigen durften was sie haben. Versteht mich richtig… ich meine damit keine Micaela Schäfer Attituden oder Gina Lisa Kunstbälle, sondern die elegant verpackten Kurven der ganz „normalen“ Frau. Keine hochgezüchteten, abgemagerten, mit Silikon aufgemotzen Hühner auf viel zu dünnen Stelzen. Und wie das Schicksal so spielt zeigt doch Lena Hoschek genau diese Sommerkollektion auf dem gestrigen Fashion Runway der Modewoche. Im Gegensatz zu den letzten beiden Kollektionen, wo mir hier und da ein Kleidchen zusagte, bekam ich diesmal den geschminkten Mund nicht mehr zu. Ja.. diesesmal war ich nicht incognito da – bedeutete aber für mich, das der Wecker um 6:30 klingelte… absolut tödlich für einen guten Teint. Und auch wenn man mir im Gegensatz zu früheren Zeiten keine vordere Reihe angeboten hat und weil ich noch Anschlußtermine hatte, hat sich das dann doch sehr gelohnt.

blog-lena-hoschek-summer-2014-09

Allein schon deswegen weil die Hühners um mich herum wahrscheinlich dämlich gekiekt hätten, wenn ich als Kerl dauernd Ohhh und Ahhh gesagt hätte ;)… *loool* … wobei.. bei der ganzen Androgynität gestern im Zelt wäre das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Doch zurück zu Lena Hoschek. Die Sechziger liegen offenbar voll im Trend… figurbetonte Pencilkleider und plateaulose Slingpumps kommen wieder.. so wie alles wiederkommt. Im übrigen wurden die High Heels, die diesmal auf einem Kunstrasen ausgeführt wurden, von Humanic gestellt… das ist so ein Onlineshop, den ich bisher nicht so richtig für voll genommen hab.. aber vielleicht ändert sich das künftig. Witzigerweise wurde ich schon durch meine Lieben der Geschwister Pfister für die Sechziger sensibilisiert, denn die neue Show, die bald schon nach Berlin kommt, handelt ebenfalls von der Reiselust der Deutschen in Zeiten als es in der Wirtschaft steil bergauf ging. Lena Hoschek hat einmal mehr bewiesen ein Händchen für den richtigen Trend zu haben. Leider hat das auch seine Schattenseiten. Ich bin mir ziemlich sicher das ein Besuch in ihrem Berliner Shop für mich im finanziellen Ruin enden würde. Denn wenn es darum geht sich für ein Kleid zu entscheiden und die Auswahl so zauberhaft ist, dann meine Lieben… dann verlässt mich mein zielstrebiges Ich ziemlich schnell.

  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Das große Finale - Ja ich will ;)
  • Stichhaltige Argumente ;)
  • Betty Amrhein und ick in trauter Fashionseeligkeit :)
  • Die neue Dirndlkollektion von Stockerpoint.de
  • Lena Hoschek im Interview
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014
  • Lena Hoschek Spring/Summer 2014

Lena Hoscheks kommende Kollektion, die Frühjahr/Sommermode 2014 wird ein Fest der Weiblichkeit, ein Genuß an Farben und hochwertigen Materialien, ein Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart, eine Hommage an die Goldenen Zeiten und an meine werte Mama.. die selber noch alle diese Kleider getragen hat. Genau in dem Style, genau mit den Frisuren und genau mit dem Stolz eine Frau zu sein. Gleichermaßen wusste sie natürlich um ihre Attraktivität in den Fummeln 😉 ….. haahaa… ja meene werte Mama war schon ein heißer Feger und das witzige daran .. sie hat auch noch eine Zwillingsschwester und beide haben den Kerlen die Köppe verdreht. Ein Unterschied gab es dann allerdings doch noch zu der damaligen Zeit. Die Mädels von früher wurden nicht auf Size Zero getrimmt, hatten Hintern, Taille und Brust… was man von den meisten Models auf den Runway von Lena Hoschek gestern nicht behaupten kann. Schlußendlich hat der Schlankheitswahn noch immer die Kontrolle über diese Berufsgruppe und wird weiter junge Frauen an den Rand der Gesundheit führen. Schön ist anders und der Mann in mir (der gestern nicht anwesend war) hätte sich ein wenig erschrocken… als Sheila jedoch taten mir die jungen Dinger einfach nur leid. Am liebsten hätte ich den Kuchen aus dem Goody Bag gespendet….

Wer mehr Mode von Lena Hoschek sehen will sollte sich ihre Webseite genau anschauen oder den Shop in Berlin Mitte besuchen… aber VORSICHT – ohne finanziellen Wohltäter gehste anschließend gleich in den Knast 😉 … Meine Vermutung das Lena Hoschek diesmal zu den eigenen Trachtenwurzeln findet lag etwas daneben… dennoch war mein Carmen Geiss Dirndl schwer gefragt… 🙂 … weil eben der Zeit voraus – naja zumindest 2 Monate …

About the author:
Has 2688 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top